OUTPUT FORM

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 2004 (Geändert)


OUTPUT FORM ({Tabelle; }Formular{; BenutzerFormular})

ParameterTypBeschreibung
TabelleTabelleTabelle zum Setzen des Ausgabeformulars,
ohne Angabe Standardformular
FormularStringFormularname
BenutzerFormularStringName des zu verwendenden Benutzerformulars

Beschreibung

Der Befehl OUTPUT FORM setzt das aktuelle Ausgabeformular in Formular oder Benutzerformular. Das Formular muss zu Tabelle gehören.

Die Reichweite dieses Befehls ist der aktuelle Prozess. Jede Tabelle hat in jedem Prozess ein eigenes Ausgabeformular.

Hinweis: OUTPUT FORM ist aus strukturellen Gründen nicht mit Projektformularen kompatibel. Übergeben Sie in BenutzerFormular ein Projektformular, wird es ignoriert.

OUTPUT FORM zeigt nicht das Formular an; es bestimmt lediglich, welches Formular gedruckt, angezeigt oder von einem anderen Befehl verwendet wird. Weitere Informationen zum Erstellen von Formularen finden Sie im Handbuch 4D Designmodus.

Das Standardausgabeformular für jede Tabelle definieren Sie im Explorer der Designumgebung. Sie erkennen es am Buchstaben A, der dem Formularnamen gegenübersteht. 4D nimmt dieses Formular als Ausgabeformular, wenn kein anderes Formular von OUTPUT FORM bestimmt wird oder ein Formular angegeben ist, das nicht existiert.

Mit dem optionalen Parameter Benutzerformular können Sie ein Benutzerformular als standardmäßiges Ausgabeformular festlegen. Übergeben Sie einen gültigen Namen, wird dieses Formular standardmäßig statt des Ausgabeformulars im aktuellen Prozess verwendet. Auf diese Weise können Sie gleichzeitig mehrere verschiedene Benutzerformulare haben, die mit dem Befehl CREATE USER FORM erstellt wurden, und je nach Kontext das passende Formular verwenden.

Weitere Informationen zu Benutzerformularen finden Sie im Abschnitt Einführung in Benutzerformulare.

Ausgabeformulare werden von drei Befehlsgruppen verwendet: Die erste Gruppe zeigt eine Liste von Datensätzen auf dem Bildschirm an, die zweite erstellt Berichte, die dritte exportiert Daten. Die Befehle DISPLAY SELECTION und MODIFY SELECTION zeigen die Datensätze als Liste im Ausgabeformular an. Verwenden Sie zum Erstellen von Berichten mit den Befehlen PRINT LABELS und PRINT SELECTION ein Ausgabeformular. Die Befehle EXPORT DIF, EXPORT SYLK und EXPORT TEXT verwenden ebenfalls das Ausgabeformular für den Export.

Beispiel

Folgendes Beispiel zeigt eine typische Verwendung von OUTPUT FORM. Hier steht OUTPUT FORM direkt vor dem Aufruf des Ausgabeformulars. Das ist jedoch nicht unbedingt erforderlich. Der Befehl kann auch in einer ganz anderen Methode ausgeführt werden, so lange er vor dieser Methode ausgeführt wird:

   INPUT FORM ([Parts]; "Artikel eingeben") ` Wähle das Eingabeformular 
   OUTPUT FORM ([Parts]; "Artikelliste") ` Wähle das Ausgabeformular 
   MODIFY SELECTION ([Parts]) ` Dieser Befehl verwendet beide Formulare

Referenz

CREATE USER FORM, DISPLAY SELECTION, EXPORT DIF, EXPORT SYLK, EXPORT TEXT, INPUT FORM, MODIFY SELECTION, PRINT LABEL, PRINT SELECTION.

Anwendung des Befehls

User Forms


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next