ADD SUBRECORD

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


ADD SUBRECORD (Untertab.name; Formularname{; *})

ParameterTypBeschreibung
Untertab.nameUntertabelleUntertabelle für Dateneingabe
FormularnameStringFormular für Dateneingabe
*Rollbalken ausblenden

Hinweis zur Kompatibilität: Untertabellen werden ab Version 11 von 4D nicht mehr unterstützt. Eine Vorkehrung zur Kompatibilität sorgt dafür, dass dieser Befehl in konvertierten Datenbanken weiter funktioniert. Wir raten jedoch dringend, Untertabellen durch verknüpfte Standardtabellen zu ersetzen.

Beschreibung

Der Befehl ADD SUBRECORD erstellt im Speicher einen neuen Unterdatensatz für Untertabellenname. Der neue Unterdatensatz wird im Eingabeformular Formularname dargestellt und als aktueller Unterdatensatz ausgewählt. Für die Untertabelle muss ein aktueller Hauptdatensatz vorhanden sein. Gibt es keinen Hauptdatensatz für den Prozess, hat ADD SUBRECORD keine Auswirkung. Das Formular muss zu Untertabelle gehören.

Der Unterdatensatz wird gesichert, wenn der Benutzer auf die Schaltfläche Bestätigen bzw. die Eingabetaste im Zahlenblock klickt oder der Befehl ACCEPT ausgeführt wird. Der Unterdatensatz kann nur mit dem Befehl SAVE RECORD zusammen mit dem Hauptdatensatz gesichert werden.

Der Unterdatensatz wird nicht gesichert, wenn der Benutzer auf die Schaltfläche Abbrechen bzw. auf die strg-Taste+Punkt unter Windows, Befehlstaste+Punkt auf Macintosh klickt oder der Befehl CANCEL ausgeführt wird.

Das Formular erscheint im obersten Fenster des Prozesses mit Rollbalken und Kästchen für Größeneinstellung. Der optionale Parameter * blendet Rollbalken und Kästchen für Größeneinstellung aus.

Die Systemvariable OK hat den Wert 1, wenn der Datensatz bestätigt wurde; den Wert 0, wenn er annulliert wurde.

Beispiel

Folgendes Beispiel ist Teil einer Methode. Sie fügt in einem Datensatz [Employees] einen Unterdatensatz für ein neues Kind ein.

 
Die Daten werden in einer Untertabelle mit Namen [Employees]Children gespeichert. Beachten Sie, dass der Datensatz [Employees] gesichert werden muss, damit auch der Unterdatensatz gesichert wird:

   ADD SUBRECORD([Employees]Children;"Add Child") 
   If (OK=1)  ` Hat der Benutzer den Unterdatensatz bestätigt
      SAVE RECORD ([Employees])  ` Sichere den Datensatz [Employees] 
   End if

Referenz

ACCEPT, CANCEL, CREATE SUBRECORD, DELETE SUBRECORD, MODIFY SUBRECORD, SAVE RECORD.

Systemvariablen oder Mengen

Bestätigen des Unterdatensatzes setzt die Systemvariable OK auf 1, Abbrechen setzt die Systemvariable OK auf 0.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next