SET MENU ITEM MARK

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


SET MENU ITEM MARK (Menü; MenüZeile; Markierung{; Prozess})

ParameterTypBeschreibung
MenüZahl / MenüRefMenünummer oder Menüreferenz
MenüZeileNumerischNummer der Zeile oder
-1 für zuletzt hinzugefügte Menüzeile
MarkierungStringNeue Markierung für Menüzeile
ProzessNumerischReferenznummer des Prozesses

Beschreibung

Der Befehl SET MENU ITEM MARK ändert die Markierung für die in MenüZeile übergebene Menüzeile aus der in Menü übergebenen Menünummer oder Menüreferenz. Sie können in MenüZeile -1 übergeben, um die zuletzt im Menü hinzu-gefügte Zeile zu spezifizieren. Diese Markierung besteht nur aus dem ersten Zeichen von Markierung.

Prozess ist optional. Geben Sie den Parameter nicht an, gilt SET MENU ITEM MARK für die Menüleiste des aktuellen Prozesses. Sonst gilt der Befehl für den Prozess mit der in Prozess übergebenen Referenznummer.

Hinweis: Übergeben Sie in Menü den Parametertyp MenüRef, ist der Parameter Prozess nicht erforderlich und wird ignoriert.

Übergeben Sie einen leeren String, wird die Markierung vor einer Zeile gelöscht. Sonst gilt folgendes:

Auf Macintosh wird das erste Zeichen des String zur Markierung der Menüzeile. Normalerweise übergeben Sie den Wert Char (18), das ist das Markierungszeichen für Macintosh-Menüs.

Unter Windows wird der Menüzeile die Standardmarkierung zugewiesen.

Beispiel

Siehe Beispiel zum Befehl Get menu item mark.

Referenz

Get menu item mark.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next