SET FORMAT

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


SET FORMAT ({*; }Objekt; Format)

ParameterTypBeschreibung
*Mit *: Objekt ist ein Objektname (String)
Ohne *: Objekt ist Feld oder Variable
ObjektFormularobjektMit *: Objektname,
Ohne *: Feld oder Variable
FormatStringNeues Anzeigeformat des Objekts

Beschreibung

Der Befehl SET FORMAT ersetzt das Anzeigeformat von Objekt durch das neue Anzeigeformat Format. Das neue Format wird nur für die aktuelle Anzeige verwendet; es wird nicht mit dem Formular gespeichert.

Mit dem optionalen Parameter * geben Sie in Objekt einen Objektnamen (String) an. Ohne den optionalen Parameter * geben Sie in Objekt ein Datenfeld oder eine Variable an. In diesem Fall geben Sie anstatt eines Strings eine Referenz auf das Datenfeld oder die Variable an (nur Datenfeld- oder Variablenobjekte). Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Objekteigenschaften.

SET FORMAT können Sie für Eingabe- und Ausgabeformulare einsetzen und auf Datenfelder oder eingebbare/nicht eingebbare Variablen anwenden.

Sie müssen natürlich ein Format verwenden, das zum Objekt bzw. zum im Objekt verwendeten Datentyp passt.

Boolean

Für Datenfelder vom Typ Boolean gibt es zwei Möglichkeiten:

Sie übergeben in Format einen Wert. In diesem Fall erscheint das Feld als Kontrollkästchen, seine Bezeichnung ist der angegebene Wert.

Sie übergeben in Format zwei Werte, getrennt durch Strichpunkt (;). In diesem Fall erscheint das Feld mit zwei Optionsfeldern.

Datum

Für Datenfelder oder Variablen vom Typ Datum übergeben Sie in Format das ASCII-Zeichen Char(n). n ist eine der folgenden Konstanten, die von 4D vordefiniert sind:

KonstanteTypWert
System date shortLange Ganzzahl1
System date abbreviatedLange Ganzzahl2
System date longLange Ganzzahl3
Internal date short specialLange Ganzzahl4
Internal date longLange Ganzzahl5
Internal date abbreviatedLange Ganzzahl6
Internal date shortLange Ganzzahl7
ISO DateLange Ganzzahl8
Blank if nullLange Ganzzahl100

Hinweis: Die Konstante Blank if null muss an das Format angehängt werden; damit zeigt 4D bei einem Nullwert einen leeren Bereich anstelle von Nullen.

Zeit

Für Datenfelder oder Variablen vom Typ Zeit übergeben Sie in Format das ASCII-Zeichen Char(n). n ist eine der folgenden Konstanten, die von 4D vordefiniert sind:

KonstanteTypWert
HH MM SSLange Ganzzahl1
HH MMLange Ganzzahl2
Hour Min SecLange Ganzzahl3
Hour MinLange Ganzzahl4
HH MM AM PMLange Ganzzahl5
MM SSLange Ganzzahl6
Min SecLange Ganzzahl7
ISO TimeLange Ganzzahl8
System time shortLange Ganzzahl9
System time long abbreviatedLange Ganzzahl10
System time longLange Ganzzahl11
Blank if nullLange Ganzzahl100

Hinweis: Die Konstante Blank if null muss an das Format angehängt werden; damit zeigt 4D bei einem Nullwert einen leeren Bereich anstelle von Nullen.

Bild

Für Datenfelder oder Variablen vom Typ Bild übergeben Sie in Format das Zeichen Char(n). n ist eine der folgenden Konstanten, die von 4D vordefiniert sind:

KonstanteTypWert
Truncated CenteredLange Ganzzahl1
Scaled to FitLange Ganzzahl2
On BackgroundLange Ganzzahl3
Truncated non CenteredLange Ganzzahl4
Scaled to fit proportionalLange Ganzzahl5
Scaled to fit prop centeredLange Ganzzahl6
ReplicatedLange Ganzzahl7

Alphanumerisch und Zahl

Für Datenfelder oder Variablen vom Typ Alphanumerisch oder Zahl übergeben Sie die Bezeichnung direkt in Format.

Weitere Informationen zu Anzeigeformaten finden Sie im Handbuch 4D Designmodus.

Hinweis: Wollen Sie in Format Anzeigeformate verwenden, die Sie in der Toolbox definiert haben, setzen Sie vor den Formatnamen einen senkrechten Strich (|).

Bildschaltflächen

Für Bildschaltflächen übergeben Sie in Format eine Zeichenkette mit folgender Syntax:

Spalten;Zeilen;Bild;Flags{ ;ticks}

Spalten = Anzahl Spalten im Bild

Zeilen = Anzahl Zeilen im Bild

Bild = Bild aus der Bildbibliothek, Bildvariable oder PICT Ressource

Bei einem Bild aus der Bildbibliothek geben Sie seine Nummer mit vorangestelltem Fragezeichen ein, z.B. ?250.

Bei einem Bild aus einer Bildvariablen geben Sie den Variablennamen ein.

Bei einem Bild aus einer PICT Ressource geben Sie seine Nummer mit vorangestelltem Doppelpunkt ein, z.B. :62500.

Flags = Anzeige und Ausführung einer Bildschaltfläche. Dieser Parameter kann folgende Werte annehmen: 0, 1, 2, 16, 32, 64 und 128. Jeder dieser Werte steht für einen Anzeige- oder Ausführungsmodus. Die Werte lassen sich auch kumulieren: Wollen Sie z.B. Modus 1 und 64 aktivieren, übergeben Sie als Parameter 65. Es gibt folgende Flags:

- Flags = 0 (Keine Option)

Zeigt das nächste Bild in der Serie, wenn der Benutzer auf das Bild klickt. Zeigt das vorige Bild in der Serie, wenn der Benutzer bei gedrückter Umschalttaste auf das Bild klickt. Ist das letzte Bild der Serie erreicht, ändert sich das Bild nicht bei erneutem Anklicken, d.h. es geht nicht weiter zum ersten Bild.

- Flags = 1 (kontinuierlich wechseln)

Ähnlich wie die vorige Option. Der Benutzer kann jedoch mit gedrückter Maustaste die Bilder kontinuierlich anzeigen, z.B. als Animation. Ist das letzte Bild der Serie erreicht, ändert sich das Bild nicht bei erneutem Anklicken, d.h. es geht nicht weiter zum ersten Bild.

- Flags = 2 (Schleife zurück zum ersten Bild)

Ähnlich wie die vorige Option. Die Bilder erscheinen hier als kontinuierliche Schleife. Hat der Benutzer das letzte Bild erreicht und klickt erneut, erscheint das erste Bild, dann das zweite, etc.

- Flags = 16 (Wechsel bei Darüberziehen)

Der Inhalt der Bildschaltfläche ändert sich, wenn der Mauszeiger darübergezogen wird. Sobald der Cursor den Schaltflächenbereich verlässt, wird das ursprüngliche Bild wieder angezeigt. Dieser Modus wird häufig in Multimedia Anwendungen oder HTML Dokumenten verwendet. Das dann gezeigte Bild ist das letzte Bild der Thumbnail-Tabelle, ausser die Option 128 ist aktiv (Verwende letztes Bild, wenn die Option Deaktiviert gewählt wird). In diesem Fall wird das Bild angezeigt, das dem letzten Thumbnail am nächsten liegt.

- Flags = 32 (Springe zurück bei Loslassen)

Dieser Modus arbeitet mit zwei Bildern. Er zeigt immer das erste Bild. Klickt der Benutzer auf die Schaltfläche, erscheint das zweite Bild, bis die Maustaste losgelassen wird. Dann erscheint wieder das erste Bild. Mit diesem Modus können Sie eine Aktionsschaltfläche erstellen, die den jeweiligen Status angibt (angeklickt/nicht angeklickt). Sie können einen 3D Effekt erstellen oder jede andere Art verwenden, welche die Aktion darstellt.

- Flags = 64 (Transparent)

Damit machen Sie das Hintergrundbild transparent.

- Flags = 128 (Verwende letztes Bild bei Deaktivierung)

Damit legen Sie fest, dass das letzte Thumbnail erscheint, wenn die Schaltfläche deaktiviert wird. Verwenden Sie diesen Modus zusammen mit den Modi 0, 1 und 2, wird das letzte Thumbnail nicht berücksichtigt. Es erscheint nur bei deaktivierter Schaltfläche.

Ticks: Aktiviert den Modus "Wechsle jedes nte Tick" und setzt das Zeitintervall zwischen die Anzeige jedes Bilds. Dieser optionale Parameter ermöglicht, den Inhalt der Bildschaltfläche mit der angegebenen Geschwindigkeit zu durchlaufen. Geben Sie z.B. ein "2;3;?,16807;0;10", zeigt die Schaltfläche alle 10 Ticks ein anderes Bild an. Ist dieser Modus aktiv, lässt sich nur der Modus 64 (Transparent) verwenden.

3D Schaltflächen

Um 3D Schaltflächen zu formatieren, übergeben Sie in DarstFormat eine Zeichenkette mit folgender Syntax:

title;picture;background;titlePos;titleVisible;iconVisible;style;horMargin;vertMargin;IconOffset;popupMenu.

title = Titel der Schaltfläche

Dieser Wert lässt sich als Text oder als Ressourcennummer, z.B. ":16800,1" ausdrücken.

picture = Bild, verknüpft mit einer Schaltfläche, das aus einer Bildbibliothek, einer Bildvariablen oder einer PICT Ressource stammt:

- bei einem Bild aus der Bildbibliothek geben Sie dessen Nummer ein mit vorangestelltem Fragezeichen, z.B. "?250".

- Bei einem Bild aus einer Bildvariablen geben Sie den Variablennamen ein.

- Bei einem Bild aus einer PICT Ressource geben Sie seine Nummer ein mit vorangestelltem Doppelpunkt, z.B. ":62500").

background = Hintergrundbild verknüpft mit einer Schaltfläche (eigener Stil), das aus einer Bildbibliothek, einer Bildvariablen oder einer PICT Ressource stammt (siehe oben).

titlePos = Position des Schaltflächentitels. Fünf Werte sind möglich:

- titlePos = 1: Links

- titlePos = 2: Oben

- titlePos = 3: Rechts

- titlePos = 4: Unten

- titlePos = 5: Mitte

titleVisible = Definiert, ob der Titel ein- oder ausgeblendet ist:

- titleVisible = 0: Titel ist ausgeblendet

- titleVisible = 1: Titel ist eingeblendet

iconVisible= Definiert, ob das Icon ein- oder ausgeblendet ist:

- iconVisible = 0: Icon ist ausgeblendet

- iconVisible = 1: Icon ist eingeblendet

style = Stil der Schaltfläche. Dieser Wert definiert, ob weitere Optionen in Betracht kommen, z.B. Hintergrund. Folgende Werte sind möglich:

- style = 0: Nichts

- style = 1: Background offset

- style = 2: Push Button

- style = 3: Toolbar Button

- style = 4: Angepasst

- style = 5: Rund

- style = 6: Kleines Systemkästchen

- style = 7: Office XP

- style = 8: Bevel

- style = 9: Abgerundetes Bevel

horMargin = Horizontaler Rand

Anzahl Pixel, die den inneren Rand rechts und links von der Schaltfläche begrenzen. Text und Icons können über diese Bereiche nicht hinausgehen.

vertMargin = Vertikaler Rand

Anzahl Pixel, die den inneren Rand über und unter der Schaltfläche begrenzen. Text und Icons können über diese Bereiche nicht hinausgehen.

iconOffset = Versatz des Icon nach rechts oder unten

Dieser Wert in Pixel gibt den Versatz des Schaltflächen-Icon nach rechts oder unten an. Für beide Richtungen gilt derselbe Wert.

popupMenu = Weist der Schaltfläche ein PopUp-Menü zu. Folgende Werte sind möglich:

- popupMenu = 0: Kein PopUp-Menü

- popupMenu = 1: Mit verbundenem PopUp-Menü

- popupMenu = 2: Mit getrenntem PopUp-Menü

Manche Optionen gelten nicht für alle Stile von 3D Schaltflächen. In bestimmten Fällen möchten Sie nicht alle Optionen verändern.

Wollen Sie eine Option nicht übergeben, lassen Sie einfach den entsprechenden Wert weg. Wollen Sie z.B. titleVisible und vertMargin nicht übergeben, schreiben Sie:

SET FORMAT(myVar;"Zierschaltfl;?256;:562;1;;1;4;5;;5;0")

Bild-PopUp-Menüs

Für Bild-PopUp-Menüs übergeben Sie in Format eine Zeichenkette mit folgender Syntax:

Spalten;Zeilen;Bild;hRand;vRand;Flags

Spalten = Anzahl Spalten im Bild

Zeilen = Anzahl Zeilen im Bild

Bild = Bild aus der Bildbibliothek, Bildvariable oder PICT Ressource.

Bei einem Bild aus der Bildbibliothek geben Sie seine Nummer mit vorangestelltem Fragezeichen ein, z.B. ?250.

Bei einem Bild aus einer Bildvariablen geben Sie den Variablennamen ein.

Bei einem Bild aus einer PICT Ressource geben Sie seine Nummer mit vorangestelltem Doppelpunkt ein, z.B. :62500.

hRand = Rand in Pixel zwischen horizontaler Begrenzung von Menü und Bild

vRand = Rand in Pixel zwischen vertikaler Begrenzung von Menü und Bild

Flags = Transparenter Modus für Bild-PopUp-Menüs. Akzeptiert die Werte 0 und 64.

- Flags = 0: Bild-PopUp-Menü ist nicht transparent

- Flags = 64: Bild-PopUp-Menüs ist transparent

Thermometer und Lineale

Für Thermometer und Lineale übergeben Sie in Format eine Zeichenkette mit folgender Syntax:

Min;Max;Einheit;Schritt;Flags{ ;format}

Min = Wert für erste Einteilung des Indikators

Max = Wert für letzte Einteilung des Indikators

Einheit = Intervall zwischen den Einteilungen

Schritt = Mindestintervall für Cursor-Bewegung auf dem Indikator

Flags = Anzeige und Ausführung des Indikators. Dieser Parameter kann die Werte 0, 2, 3, 16, 32 und 128 annehmen. Die Werte lassen sich auch kumulieren, um mehrere Optionen zu setzen (außer 128). Es gibt folgende Flags:

- Flags = 0: Einheiten erscheinen nicht

- Flags = 2: Einheiten erscheinen rechts oder unter dem Indikator

- Flags = 3: Einheiten erscheinen links oder über dem Indikator

- Flags = 16: Einteilung erscheint neben den Einheiten

- Flags = 32: On Data Change wird ausgeführt, während der Benutzer die Skala anpasst. Wird dieser Wert nicht verwendet, tritt On Data Change erst ein, nachdem der Benutzer die Skala angepasst hat.

- Flags=128: Aktiviert den Modus unbestimmt (animiert). Dieser Wert ist nicht mit anderen kombinierbar. Ist er aktiviert, werden die anderen Parameter ignoriert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Handbuch 4D Designmodus.

Format = Anzeigeformat für die Einteilung auf der Skala.

Beachten Sie, dass Einheiten und Einteilung automatisch ausgeblendet sind, wenn die Größe des Indikators für eine korrekte Anzeige nicht ausreicht.

Halbkreisskala

Für Halbkreisskalen übergeben Sie in Format eine Zeichenkette mit folgender Syntax:

Min;Max;Einheit;Schritt{ ;Flags}

Min = Wert für erste Einteilung des Indikators

Max = Wert für letzte Einteilung des Indikators

Einheit = Intervall zwischen den Einteilungen

Schritt = Mindestintervall für Cursor-Bewegung auf dem Indikator

Flags = Ausführung des Indikators (optional). Dieser Parameter akzeptiert nur den Wert 32: On Data Change wird ausgeführt, während der Benutzer den Indikator anpasst. Wird dieser Wert nicht verwendet, tritt On Data Change erst ein, nachdem der Benutzer den Indikator angepasst hat.

Format = Anzeigeformat für die Einteilung auf der Skala.

Schaltflächengitter

Für Schaltflächengitter übergeben Sie in Format eine Zeichenkette mit folgender Syntax:

Spalten;Zeilen

Spalten = Anzahl Spalten im Gitter

Zeilen = Anzahl Zeilen im Gitter

3D Schaltflächen

Um 3D Schaltflächen zu formatieren, übergeben Sie im Parameter Format einen String mit folgender Syntax:

title;picture;background;titlePos;titleVisible;iconVisible;style;horMargin;vertMargin;iconOffset;popupMenu

title = Titel der Schaltfläche. Dieser Wert kann ein Text oder eine Ressourcennummer sein (z.B.: ":16800,1")

picture = Mit einer Schaltfläche verknüpftes Bild aus der Bildbibliothek, einer Bildvariablen oder einer PICT Ressource

- Bei einem Bild aus der Bildbibliothek geben Sie seine Nummer mit vorangestelltem Fragezeichen ein, z.B. ?250.

- Bei einen Bild aus einer PICT Ressource geben Sie seine Nummer mit vorangestelltem Doppelpunkt ein, z.B. :62500.

- Bei einem Bild aus einer Datei, die im Ordner Resources der Datenbank liegt, geben Sie eine URL vom Typ "{Ordner/}Bildname" oder "Datei:{Ordner/}Bildname" ein.

background = Mit einer Schaltfläche verknüpftes Hintergrundbild aus einer Bildbibliothek, einer Bildvariablen, einer PICT Ressource oder einer Datei, die im Ordner Resources liegt (Siehe oben).

titlePos = Position des Titels der Schaltfläche. Fünf Werte sind möglich:

- titlePos = 1: Links

- titlePos = 2: Oben

- titlePos = 3: Rechts

- titlePos = 4: Unten

- titlePos = 5: Mitte

titleVisible = Definiert, ob der Titel sichtbar ist, zwei Werte sind möglich:

- titleVisible = 0: Titel ist ausgeblendet

- titleVisible = 1: Titel wird angezeigt

iconVisible = Definiert, ob der Icon sichtbar ist, zwei Werte sind möglich:

- iconVisible = 0 : Icon ist ausgeblendet

- iconVisible = 1 : Icon wird angezeigt

style = Stil der Schaltfläche. Der Wert dieser Option bestimmt, ob weitere Optionen wie Hintergrund, o.ä. berücksichtigt werden. Zehn Werte sind möglich:

- style = 0: Keine

- style = 1: Hintergrund Versatz

- style = 2: Push Button

- style = 3: Toolbar Schaltfläche

- style = 4: Eigene

- style = 5: Kreis

- style = 6: Kleines Systemviereck

- style = 7: Office XP

- style = 8: Bevel

- style = 9: Abgerundeter Bevel

horMargin = Horizontaler Rand. Anzahl Pixel für inneren linken und rechten Rand der Schaltfläche (Bereiche, über die Icon oder Text nicht hinausgehen dürfen)

vertMargin = Vertikaler Rand. Anzahl Pixel für inneren oberen und unteren Rand der Schaltfläche (Bereiche, über die Icon oder Text nicht hinausgehen dürfen)

iconOffset = Icon versetzt nach rechts und unten. Dieser Wert in Pixel gibt den Versatz des Icons nach rechts und nach unten an, wenn auf die Schaltfläche geklickt wird (derselbe Wert wird für beide Richtungen verwendet).

popupMenu = Der Schaltfläche zugewiesenes PopUp-Menü. Drei Werte sind möglich:

- popupMenu = 0: Kein PopUp-Menü

- popupMenu = 1: Mit verknüpftem PopUp-Menüu

- popupMenu = 2: Mit separatem PopUp-Menü

Manche Optionen gelten nicht für alle Stilarten von 3D Schaltflächen. In bestimmten Fällen wollen Sie auch nicht alle Optionen verändern. Um eine Option nicht zu vergeben, lassen Sie einfach den entsprechenden Wert weg. Wollen Sie z.B. nicht die Optionen titleVisible und vertMargin übergeben, schreiben Sie:

   SET FORMAT(myVar;"NiceButton;?256;:562;1;;1;4;5;;5;0")

Beispiele

1. Folgender Code formatiert das Datenfeld [Angestellte]Einstellungsdatum mit der Konstanten Month Date Year.

   SET FORMAT ([Angestellte]Einstellungsdatum; Char(Month Date Year))

2. Folgendes Beispiel ändert das Format des Datenfelds [Firma]Bankleitzahl je nach der Länge des Wertes:

   If (Length ([Firma]BLZ) = 9)
      SET FORMAT ([Firma]BLZ; "###–###–##") 
   Else 
      SET FORMAT ([Firma]BLZ; "###############") 
   End if

3. Folgendes Beispiel setzt für das Datenfeld vom Typ Boolean anstatt der Standardwerte Ja und Nein die Werte Verheiratet und Ledig ein:

   SET FORMAT ([Angestellte]Familienstand;"Verheiratet;Ledig")

4. Folgendes Beispiel setzt für das Datenfeld vom Typ Boolean ein Kontrollfeld mit den Bezeichnung "Klassifiziert" ein:

   SET FORMAT ([Ordner]Klassifizierung; "Klassifiziert")

5. Sie haben eine Tabelle mit Thumbnails mit einer Zeile und vier Spalten, um eine Bildschaltfläche anzuzeigen ("Standard", "Angeklickt", "Darüberziehen" und "Deaktiviert"). Es soll folgendes ausgeführt werden: Wechseln bei Darüberziehen, Zurückwechseln bei Loslassen und Letztes Bild verwenden bei Deaktiviert. Der Code dafür lautet:

   SET FORMAT (*;"Bildschaltfläche"; "4;1;?15000;176")

6. Thermometer animierten Modus setzen:

   SET FORMAT ($Mythermo;";;;;128")
   $Mythermo:=1 `Starte Animation

Referenz

Get format, GET SYSTEM FORMAT, SET FILTER.

Anwendung des Befehls

3D Buttons


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next