GOTO SELECTED RECORD

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 2004 (Geändert)


GOTO SELECTED RECORD ({Tabellenname; }Position)

ParameterTypBeschreibung
TabellennameTabelleZu bearbeitende Tabelle, oder
Haupttabelle ohne Angabe
PositionNumerischPosition des ausgewählten Datensatzes

Beschreibung

Der Befehl GOTO SELECTED RECORD bestimmt den Datensatz mit Nummer Position der aktuellen Auswahl der Tabelle Tabellenname als aktuellen Datensatz für den laufenden Prozess. Der Parameter Position ist nicht die Nummer, die durch die Funktion Record number zurückgegeben wird. Er gibt die Position des Datensatzes in der aktuellen Auswahl an. Sie hängt davon ab, wie die Auswahl gemacht und sortiert wurde.

GOTO SELECTED RECORD hat keine Wirkung, wenn

Position größer als die Zahl der ausgewählten Datensätze ist.

Position kleiner als 1 ist.

die aktuelle Auswahl leer ist.

Übergeben Sie 0 (Null) in Position, gibt es in Tabelle nicht länger einen aktuellen Datensatz. Ist der Auswahlmods "single" gewählt, können Sie alle Datensätze in einer Liste abwählen. Das ist besonders hilfreich bei eingebundenen Unterformularen.

Beispiel

Folgendes Beispiel lädt Daten von Datenfeldern aus der Tabelle [People] in ein Array mit Namen atNames. Das Array vom Typ Lange Ganzzahl mit Namen alRecNum erhält die Nummern dieser Datensätze. Beide Tabellen werden dann sortiert. Diese Tabellen können anschließend benutzt werden, um die Datensätze der Auswahl anzusprechen:


      ` Erstelle eine Auswahl für die Tabelle [People]
      ` ...
      ` Erhalte die Namen
   SELECTION TO ARRAY ([People]Last Name;atNames)
      `Erstelle ein Array für die ausgewählten Datensatznummern
   $vlNbRecords:=Size of array (atNames)
   ARRAY LONGINT (alRecNum;$vlNbRecords) 
   For ($vlRecord; 1; $vlNbRecords) 
      alRecNum{$vlRecord}:=$vlRecord 
   End for 
      ` Sortiere beide Arrays in alphabetischer Reihenfolge
   SORT ARRAY (atNames; alRecNum; >)

Wird das Array atNames in einem rollbaren Bereich dargestellt, kann der Benutzer eines der Elemente im Array anklicken. Da beide Arrays synchron sortiert sind, erhält der Name im Array dann die dazugehörige Nummer.

Folgende Objektmethode für atNames wählt den richtigen Datensatz in der Auswahl [People] nach dem im rollbaren Bereich ausgewählten Namen:

   Case of
      : (Form event=On Clicked)
         If (atNames#0)
            GOTO SELECTED RECORD (alRecNum{atNames})
         End if
   End case

Referenz

Selected record number.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next