QUIT 4D

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 6.8 (Geändert)


QUIT 4D {(Zeit)}

ParameterTypBeschreibung
ZeitNumerischZeit (Min) bis zum Beenden des Server

Beschreibung

QUIT 4D verlässt die aktuelle 4D Anwendung und kehrt zum Desktop zurück.

Der Befehl arbeitet unterschiedlich, je nachdem, ob er in 4D oder 4D Server ausgeführt wird.

Mit 4D im lokalen und im remote Modus

Nach Aufrufen von QUIT 4D stoppt der aktuelle Prozess die Ausführung. 4D geht dann folgendermaßen vor:

Gibt es eine Datenbankmethode On Exit, startet 4D diese Methode in einem neuen lokalen Prozess. Mit dieser Datenbankmethode informieren Sie z.B. andere Prozesse per Interprozesskommunikation, zu beenden (Dateneingabe) oder die Ausführung von Operationen zu stoppen, die mit der Datenbankmethode On Startup gestartet wurden. (Anbindung von 4D an einen anderen Datenbank-Server). Beachten Sie, dass evtl. 4D beendet. Die Datenbankmethode On Exit kann alle gewünschten Operationen zum Bereinigen oder Schließen ausführen, jedoch nicht das Beenden an sich verweigern. Sie wird also an einem bestimmten Punkt enden.

Gibt es keine Datenbankmethode On Exit, bricht 4D jeden laufenden Prozess der Reihe nach und ohne Unterscheidung ab.

Gibt der Benutzer gerade Daten ein, werden die Datensätze ohne Sicherung abgebrochen.

Soll der Benutzer die Möglichkeit haben, Änderungen bei der Dateneingabe im gerade offenen Fenster zu sichern, können Sie allen Benutzerprozessen per Interprozesskommunikation signalisieren, dass die Datenbank geschlossen wird. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Diese Operationen vor Aufrufen von QUIT 4D im aktuellen Prozess auszuführen.

Diese Operationen über die Datenbankmethode On Exit zu verwalten.

Eine weitere Möglichkeit wäre, vor Aufrufen von QUIT 4D zu prüfen, ob ein Fenster bestätigt werden muss. In diesem Fall fordern Sie den Benutzer auf, die Fenster zu bestätigen oder abzubrechen und dann erneut Beenden auszuwählen. Die beiden ersten Möglichkeiten sind jedoch benutzerfreundlicher.

Hinweis: Der Parameter Zeit lässt sich nicht mit 4D verwenden.

Mit 4D Server (Serverprozedur)

Der Befehl QUIT 4D lässt sich in einer Serverprozedur auf dem Server-Rechner ausführen. Er erlaubt den optionalen Parameter Zeit.

Mit dem Parameter Zeit setzen Sie ein Timeout zum Beenden des 4D Servers, damit die Client-Rechner sich abmelden können. Sie geben den Wert in Minuten an.

Dieser Parameter wird nur bei Ausführung auf dem Server-Rechner berücksichtigt. In 4D wird er ignoriert.

Übergeben Sie in Zeit keinen Wert, wartet 4D Server ab, bis alle Client-Rechner abgemeldet sind.

Die Ausführung von QUIT 4D auf dem Server läuft im Gegensatz zu 4D asynchron, d.h. die Methode, in welcher der Befehl aufgerufen wird, wird nach der Ausführung nicht unterbrochen.

Die Datenbankmethode On server stop wird – sofern vorhanden – entweder nach dem im Parameter Zeit festgelegten Timeout oder nach Abmelden aller Clients ausgeführt.

Der Befehl QUIT 4D in einer Serverprozedur funktioniert wie der Befehl Beenden des Menüs Datei/Ablage von 4D Server: Auf jedem Client-Rechner erscheint ein Dialogfenster mit der Meldung, dass der Server abgeschaltet wird.

Beispiel

Nachfolgende Projektmethode ist dem Menübefehl Beenden aus dem Menü Datei/Ablage zugewiesen.

      `  Projektmethode M_FILE_QUIT

   CONFIRM("Sie wollen wirklich beenden?")
   If (OK=1)
      QUIT 4D
   End if

Referenz

Datenbankmethode On Exit, Datenbankmethode On Server Shutdown.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next