PROCESS PROPERTIES

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11.3 (Geändert)


PROCESS PROPERTIES (Prozessnummer; Prozessname; Prozesstatus; Prozesszeit{; ProzSichtbar{; EinmaligeID{; Ursprung}}})

ParameterTypBeschreibung
ProzessnummerNumerischProzessnummer
ProzessnameStringProzessname
ProzesstatusNumerischProzesstatus
ProzesszeitNumerischVom Prozess angehäufte Zeit in Ticks
ProzSichtbarBooleanSichtbar (TRUE) oder ausgeblendet (FALSE)
EinmaligeIDGanzzahlEinmalige Prozessnummer
UrsprungLange GanzzahlUrsprung des Prozesses

Beschreibung

Der Befehl PROCESS PROPERTIES gibt die Attribute des Prozesses Prozessnummer zurück.

Nach dem Aufruf:

gibt Prozessname den Namen des Prozesses zurück. Automatisch erzeugte Prozesse erhalten folgenden Namen:

- "P_" gefolgt von einer Zahl, wenn der Prozess über das Dialogfenster Methode ausführen erzeugt wurde und die Option Neuer Prozess ausgewählt ist.

- "M_" oder "ML_" gefolgt von einer Zahl, wenn der Prozess in der Anwendungsumgebung erzeugt wird und die Eigenschaft Starte Neuen Prozess angeklickt ist.

- Wurde der Prozess abgebrochen (und sein "Platz"noch nicht neu vergeben), wird der Prozessname weiter zurückgegeben. Um festzustellen, ob ein Prozess abgebrochen wurde, prüfen Sie, ob Prozesstatus=-1 ist (siehe unten).

Prozesstatus gibt den Zustand des Prozesses beim Aufruf zurück. Der Parameter kann einen Wert von den folgenden vordefinierten Konstanten zurückgeben:

KonstanteTypWert
AbortedLange Ganzzahl-1
DelayedLange Ganzzahl1
Does not existLange Ganzzahl-100
ExecutingLange Ganzzahl0
Hidden modal dialogLange Ganzzahl6
PausedLange Ganzzahl5
Waiting for input outputLange Ganzzahl3
Waiting for internal flagLange Ganzzahl4
Waiting for user eventLange Ganzzahl2

Prozesszeit gibt die ausgeführte Zeit seit dem Start des Prozesses in Ticks zurück. 1 Tick = 1/60 Sekunde.

ProzSichtbar ist optional. Geben Sie den Parameter an, wird bei eingeblendetem Prozess TRUE , bei ausgeblendetem Prozess FALSE zurückgegeben.

EinmaligeID ist optional. Geben Sie den Parameter an, wird die einmalige Prozessnummer zurückgegeben. Jedem Prozess wird eine Prozessnummer sowie pro Arbeitssitzung eine einmalige Prozessnummer zugewiesen. Mit dieser Nummer können Sie zwischen zwei Prozessen bzw. zwei Prozessitzungen unterscheiden. Sie entspricht der Prozessnummer, die während der Arbeitssitzung von 4D gestartet wurde.

Ursprung ist optional. Geben Sie den Parameter an, wird ein Wert zurückgegeben, der den Ursprung des Prozesses beschreibt. 4D bietet unter dem Thema Prozesstypen folgende vordefinierten Konstanten:

KonstanteTypWert
Client Manager ProcessLange Ganzzahl-31
Monitor ProcessLange Ganzzahl-26
Internal Timer ProcessLange Ganzzahl-25
SQL Method Execution ProcessLange Ganzzahl-24
MSC ProcessLange Ganzzahl-22
Restore ProcessLange Ganzzahl-21
Log File ProcessLange Ganzzahl-20
Backup ProcessLange Ganzzahl-19
Internal 4D Server ProcessLange Ganzzahl-18
Method editor macro ProcessLange Ganzzahl-17
On Exit ProcessLange Ganzzahl-16
Server Interface ProcessLange Ganzzahl-15
Execute on Client ProcessLange Ganzzahl-14
Web server ProcessLange Ganzzahl-13
Web Process on 4D ClientLange Ganzzahl-12
Web Process with ContextLange Ganzzahl-11
Other 4D ProcessLange Ganzzahl-10
External TaskLange Ganzzahl-9
Event ManagerLange Ganzzahl-8
Apple Event ManagerLange Ganzzahl-7
Serial Port ManagerLange Ganzzahl-6
Indexing ProcessLange Ganzzahl-5
Cache ManagerLange Ganzzahl-4
Web Process with no ContextLange Ganzzahl-3
Design ProcessLange Ganzzahl-2
Main ProcessLange Ganzzahl-1
NoneLange Ganzzahl0
Execute on Server ProcessLange Ganzzahl1
Created from ProgrammingLange Ganzzahl1
Created from Menu CommandLange Ganzzahl2
Created from execution dialogLange Ganzzahl3
Other User ProcessLange Ganzzahl4

Hinweis: 4D's interne Prozesse geben einen negativen Wert, die vom Benutzer erzeugten Prozesse einen positiven Wert zurück.

Ist der Prozess nicht vorhanden, bedeutet das, dass Sie im Parameter Prozessnummer einen Wert übergeben haben, der nicht im Bereich zwischen 1 und der Anzahl vorhandener Prozesse (Count tasks) liegt. PROCESS PROPERTIES lässt die Parameter der Variablen dann unverändert.

Beispiele

1. Folgendes Beispiel gibt Name, Status und beanspruchte Zeit in den Variablen vName, vState, und vTimeSpent für den aktuellen Prozess zurück:

   C_STRING(80; vName) ` Initialisiere die Variablen
   C_INTEGER(vState)
   C_INTEGER(vTime)
   PROCESS PROPERTIES (Current process; vName; vState; vTimeSpent)

2. Siehe Beispiel zur Datenbankmethode On Exit.

Referenz

Count tasks, Process state.

Anwendung des Befehls

How to Quit Your Database, Starting or Stopping the Web Server


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next