SET LIST PROPERTIES

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 2004 (Geändert)


SET LIST PROPERTIES (Liste; Darstellung{; Icon{; Zeilenhöhe{; Doppelklick{; Multiauswahl{; Editierbar}}}}})

ParameterTypBeschreibung
ListeListenRefReferenznummer der Liste
DarstellungNumerischGrafische Darstellung der Liste
1 = Hierarchische Liste a la Macintosh
2 = Hierarchische Liste a la Windows
0 = Autom. Darstellung je nach Plattform
IconNumerisch'cicn'Resourcen ID unter Mac OS oder
0 für Standardeinstellung je nach Plattform
ZeilenhöheNumerischMindesthöhe der Zeilen in Pixel
DoppelklickLange GanzzahlUnterliste mit Doppelklick ein-/
ausblenden, 0 = Ja, 1 = Nein
MultiauswahlLange GanzzahlMehrfache Auswahlen:
0 = Nein (Standard), 1 = Ja
EditierbarLange Ganzzahl0 = Liste nicht vom Benutzer editierbar,
1 = Liste vom Benutzer editierbar (Standard)

Beschreibung

Der Befehl SET LIST PROPERTIES bestimmt die Darstellung der hierarchischen Liste mit der in Liste übergebenen Referenznummer.

Der Parameter Darstellung kann eine der beiden Konstanten sein, die in 4D unter dem Thema hierarchische Listen vordefiniert sind:

KonstanteTypWert
ala MacintoshLange Ganzzahl1
ala WindowsLange Ganzzahl2

In der Darstellung unter Windows zeigt das Icon (+) die geschlossene, das Icon (-) die aufgeklappte Ansicht. Einträge ohne Unterpunkte haben kein Icon.

Eine hierarchische Liste in Windows-Darstellung sieht folgendermaßen aus:

In der Darstellung auf Macintosh zeigt der Pfeil nach rechts die geschlossene, der Pfeil nach unten die aufgeklappte Ansicht. Einträge ohne Erweiterung haben kein Icon. Eine hierarchische Liste in Macintosh-Darstellung sieht folgendermaßen aus:

Rufen Sie für eine hierarchische Liste SET LIST PROPERTIES nicht auf oder übergeben im Parameter Darstellung den Wert 0 (Null) , erscheint die Liste gemäß der Plattformdarstellung, die Sie im Designmodus im Formulareditor gewählt haben, d.h. in Windows- oder Macintosh-Darstellung.

Der Parameter Icon gibt die Icons für die Symbole an. Icon bestimmt das Symbol für die geschlossene Ansicht, Icon+1 das Symbol für die erweiterte Ansicht.

Übergeben Sie z.B. den Wert 15000, erscheint das farbige Icon 'cicn' ID=15000 für alle geschlossenen Ansichten und das farbige Icon 'cicn' ID=15001 für alle erweiterten Ansichten.

Es ist daher wichtig, dass die Strukturdatei Ihrer Datenbank die 'cicn' Ressourcen für die farbigen Icons enthält. Fehlt ein farbiges Icon, werden die Einträge ohne Symbole angezeigt. (Sie können das natürlich nutzen, wenn eine Liste ohne Icons erscheinen soll.)

WARNUNG: Verwenden Sie beim Erstellen der 'cicn' Ressourcen für farbige Icons Ziffern größer oder gleich 15000. Ziffern unter 15000 sind bereits für Ressourcen von 4D belegt.

Ressourcen IDs für die Standardsymbole unter Windows und auf Macintosh sind in den beiden von 4D vordefinierten Konstanten festgelegt:

KonstanteTypWert
Macintosh nodeLange Ganzzahl860
Windows nodeLange Ganzzahl138

4D enthält demnach folgende 'cicn' Ressourcen:

ID NummerBeschreibung
860Geschlossenes Symbol ala Macintosh
861Erweitertes Symbol ala Macintosh
138Geschlossenes Symbol ala Windows
139Erweitertes Symbol ala Windows

Übergeben Sie in Icon 0 (Null) oder keinen Parameter, erscheinen die Symbole gemäß der im Designmodus gewählten Plattformdarstellung.

Die Größe für farbige Icons ist variabel. Sie können z.B. farbige Icons 16x16 oder 32x32 einrichten.

Übergeben Sie keinen Parameter Zeilenhöhe, richtet sich die Zeilenhöhe in der hierarchischen Liste nach Schriftstil und Schriftgröße des Objekts. Ist dann das farbige Icon zu groß, erscheint es abgeschnitten und/oder wird durch den Text vor oder nach dem Icon verdeckt.

Passen Sie die Größe des farbigen Icons an Schriftstil und -größe an oder übergeben Sie im Parameter Zeilenhöhe eine Mindesthöhe für Zeilen in der hierarchischen Liste. Der hier übergebene Wert hat dann für hierarchische Listen Vorrang vor der durch Schriftstil und -größe vorgegebene Zeilenhöhe.

Hinweis: Mit SET LIST PROPERTIES können Sie die Symbole in hierarchischen Listen einheitlich variieren. Wollen Sie dagegen die Symbole für einzelne Elemente in der Liste individuell gestalten, verwenden Sie den Befehl SET LIST ITEM PROPERTIES.

Standardmäßig wird die Unterliste bei Doppelklick ein- bzw. ausgeblendet. Ist Doppelklick auf 0 (Null) gesetzt, blendet ein Doppelklick auf einen Listeneintrag die Unterliste ein bzw. aus (Standardeinstellung). Ist Doppelklick auf 1 gesetzt, ist das Ein-/Ausblenden inaktiv.

Nur der Doppelklick ist inaktiv. Der Benutzer kann weiterhin Unterlisten ein- bzw. ausblenden, wenn er auf das Symbol vor dem Listeneintrag klickt.

MultiAuswahl gibt an, ob Liste mehrfache Auswahlen akzeptiert. Standardmäßig können Sie nicht gleichzeitig mehrere Einträge einer hierarchischen Liste auswählen. Um diese Funktion für die Liste zu aktivieren, übergeben Sie in MultiAuswahl den Wert 1. Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

Manuell mit der Kombination Umschalttaste+Klick für eine zusammenhängende Auswahl

oder unter Windows mit der Kombination ctrl-Taste+Klick, auf Mac OS Befehlstaste+Klick für eine unterbrochene Auswahl.

Per Programmierung über die Befehle SELECT LIST ITEMS BY POSITION und SELECT LIST ITEMS BY REFERENCE.

Hat der Parameter MultiAuswahl den Wert 0 (Null) oder ist er gar nicht angegeben, gilt die Standardeinstellung, d.h. es kann nur ein Eintrag ausgewählt werden.

Editierbar gibt an, ob Liste vom Benutzer editierbar sein muss, wenn sie als Auswahlliste angezeigt wird, die einem Feld bzw. einer Variablen bei der Dateneingabe zugeordnet ist. Ist Liste editierbar, enthält das Fenster mit der Auswahlliste die Schaltfläche Ändern, so dass der Benutzer über einen spezifischen Editor Werte hinzufügen, löschen und sortieren kann.

Übergeben Sie im Parameter Editierbar den Wert 1 oder ist er gar nicht angegeben, ist die Liste editierbar. Übergeben Sie 0 (Null), ist die Liste nicht editierbar.

Beispiele

Im Listeneditor der Designumgebung wurde folgende hierarchische Liste angelegt:

Das Objekt hlCities verwendet diese Liste in folgender Objektmethode:

   Case of 
      : (Form event=On Load)
         hlCities:=Load list("Cities")
         SET LIST PROPERTIES(hlCities;vlAppearance;vlIcon)
      : (Form event=On Unload)
         CLEAR LIST(hlCities;*)
   End case 

Die Strukturtabelle der Datenbank enthält folgende Ressourcen für farbige Icons:

1. Mit der Programmierzeile:

   SET LIST PROPERTIES(hlCities;ala Macintosh;Macintosh node)

sieht die hierarchische Liste folgendermaßen aus:

2. Mit der Programmierzeile:

   SET LIST PROPERTIES(hlCities;ala Windows;Windows node)

sieht die hierarchische Liste folgendermaßen aus:

3. Mit der Programmierzeile:

   SET LIST PROPERTIES(hlCities;ala Windows;20000)

sieht die hierarchische Liste folgendermaßen aus:

4. Mit der Programmierzeile:

   SET LIST PROPERTIES(hlCities;ala Macintosh;20010)

sieht die hierarchische Liste folgendermaßen aus:

Die gezeigten 'cicn' Ressourcen für farbige Icons werden dann in der Strukturdatei der Datenbank hinzugefügt:

5. Mit der Programmierzeile:

   SET LIST PROPERTIES(hlCities;ala Windows;20020;32)

sieht die hierarchische Liste folgendermaßen aus:

Referenz

GET LIST ITEM PROPERTIES, GET LIST PROPERTIES, SET LIST ITEM PROPERTIES.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next