APPEND MENU ITEM

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11.4 (Geändert)


APPEND MENU ITEM (Menü; ZeileText{; UnterMenü{; Prozess{; *}}})

ParameterTypBeschreibung
MenüZahl | MenüRefMenünummer oder Menüreferenz
ZeileTextTextText für neuen Menüeintrag
UnterMenüMenüRefReferenz des der Zeile zugeordneten
Untermenüs
ProzessZahlReferenznummer des Prozesses
**Mit *: Metazeichen als Standardzeichen werten

Beschreibung

Der Befehl APPEND MENU ITEM hängt neue Menüzeilen an das Menü an mit der Nummer oder Referenz übergeben in Menü.

Prozess ist optional. Geben Sie den Parameter nicht an, gilt APPEND MENU ITEM für die Menüleiste des aktuellen Prozesses. Sonst gilt der Befehl für die Menüleiste für den Prozess mit der Referenznummer, übergeben in Prozess.

Hinweis: Übergeben Sie in Menü den Parameter MenüRef, hat der Parameter Prozess keine Verwendung und wird ignoriert.

Mit APPEND MENU ITEM können Sie eine oder mehrere Menüzeilen gleichzeitig anhängen.

Für ZeileText gelten folgende Parameter:

Trennen Sie die Zeilen mit einem Strichpunkt (;) voneinander. Zum Beispiel,

"Zeilentext1;Zeilentext2;Zeilentext3".

Deaktivieren Sie eine Zeile durch eine geöffnete Klammer (() im Zeilentext

Für eine Trennungslinie geben Sie "(-" ein

Den Schriftstil für eine Zeile definieren Sie mit dem kleiner als Zeichen (<) und folgenden Buchstaben:

<BFett
<IKursiv
<UUnterstrichen

Eine Markierung für eine Zeile fügen Sie mit dem Ausrufezeichen (!) und dem gewünschten Zeichen hinzu. Das Zeichen wird nur auf Macintosh berücksichtigt, unter Windows erscheint immer die Standardmarkierung.

Ein Icon fügen Sie mit dem Circumflex Zeichen (^) und dem Zeichen mit dem Code + 208 hinzu. Das ist die Ressourcen ID für das Icon auf Macintosh.

Ein Tastaturkürzel fügen Sie mit dem Schrägstrich (/) und dem gewünschten Kürzel hinzu.

Hinweis: Verwenden Sie überschaubare Menüs. Bei mehr als 50 Menüzeilen sollten Sie anstatt eines Menüs eine Listbox in einem Formular einsetzen.

Übergeben Sie den Parameter *, werden Sonderzeichen im Text, wie z.B. "(", "!" oder ";", für Einträge als standardmäßige Zeichen behandelt, d.h. Sie können für Einträge Bezeichnungen wie "Kopieren (spezial)..." oder "Suchen/Ersetzen..." vergeben. Ist der Parameter * übergeben, können Sie in einem Aufruf nicht mehrere Einträge erstellen, da das Zeichen ";" als standardmäßiges Zeichen gewertet wird.

Hinweis: Die Routinen GET MENU ITEMS und Get menu item geben je nach Erstellung Metazeichen oder keine Metazeichen zurück: Wurden Sie mit der Option * angelegt, werden die Metazeichen als Standardzeichen zurückgegeben.

Der optionale Parameter UnterMenü kann ein Menü als hinzugefügten Eintrag angeben und so ein hierarchisches Untermenü anhängen. Sie müssen eine Menüreferenz vom Typ String übergeben, die ein erstelltes Menü angibt (z.B. über die Funktion Create menu). Fügt der Befehl mehr als einen Menüeintrag hinzu, wird das Untermenü dem ersten Eintrag zugeordnet.

Wichtig: Den neuen Menüzeilen sind keine Methoden oder Aktionen zugeordnet. Diese müssen Sie den Menüzeilen über die Befehl SET MENU ITEM PROPERTY oder SET MENU ITEM METHOD zuordnen. Sie können die Zeilen auch über eine Formularmethode mit der Funktion Menu selected verwalten.

Beispiel

Dieses Beispiel hängt die Namen der verfügbaren Schriften im Schriftenmenü an. Hier ist es das sechste Menü der aktuellen Menüleiste:

      ` In der Datenbankmethode On Startup
      ` wird die Schriftenliste geladen und der Text für Menüzeilen aufgebaut
   FONT LIST(<>asAvailableFont)
   <>atFontMenuItems:=""
   For ($vlFont;1;Size of array(<>asAvailableFont))
      <>atFontMenuItems:=<>atFontMenuItems+";"+<>asAvailableFont{$vlFont}
   End for

Sie können nun in jeder Formular- oder Projektmethode schreiben:

   APPEND MENU ITEM(6;<>atFontMenuItems)

Referenz

DELETE MENU ITEM, INSERT MENU ITEM, SET MENU ITEM PARAMETER.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next