SET MENU ITEM SHORTCUT

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


SET MENU ITEM SHORTCUT (Menü{; MenüZeile; Zeilenkürzel{; Zusatztasten{; Prozess}})

ParameterTypBeschreibung
MenüZahl | MenüRefMenünummer oder Menüeferenz
MenüZeileNumerischNummer der Zeile oder
-1 für zuletzt hinzugefügte Menüzeile
ZeilenkürzelZahl | TextZeichencode oder Buchstabe des Tastenkürzels
ZusatztastenLange GanzzahlDem Tastenkürzel zuzuordnende Zusatztasten
(wird bei Zeichencode ignoriert)
ProzessNumerischReferenznummer des Prozesses

Beschreibung

Der Befehl SET MENU ITEM SHORTCUT ersetzt das Tastaturkürzel für die Menüzeile Menüzeile des Menüs Menü durch den Zeichencode oder Text übergeben in Zeilenkürzel. Sie können in MenüZeile -1 übergeben, um die zuletzt im Menü hinzugefügte Zeile zu spezifizieren. Das neue Kürzel wird automatisch unter Windows mit der Ctrl-Taste, auf Mac OS mit der Befehlstaste kombiniert

Sie können den Kürzelnamen direkt als String im Parameter Zeilenkürzel übergeben, z.B. "U" für die Tastenkombination Strg+U unter Windows bzw. Befehl+U auf Mac OS. Mit dieser Syntax können Sie auch den optionalen Parameter Zusatztasten übergeben, um dem Tastenkürzel weitere Sondertasten zuzuwei-sen. Sie können z.B. folgende Tasten definieren: Strg+Alt+Shift+Z unter Windows bzw. Befehl+Wahl+Shift+Z auf Mac OS.

Dafür übergeben Sie in Zusatztasten folgende Werte:

- 512 für die Shift-Taste

- 2048 für die Alt-Taste unter Windows bzw. Wahltaste auf Mac OS

- Um beide Tasten zuzuweisen, kombinieren Sie die einzelnen Werte.

Beachten Sie, dass 4D die Strg-Taste unter Windows bzw. Befehlstaste auf Mac OS den Tastenkürzeln automatisch zuweist.

Hinweis: Sie können die Werte auch über die Konstanten Shift key mask und Option key mask unter dem Thema "Ereignisse (Zusatztasten)" definieren.

Der Parameter Zusatztasten wird nicht berücksichtigt, wenn die Zusatztaste mit ihrem ASCII Code angegeben ist (bisherige Syntax).

Prozess ist optional. Geben Sie den Parameter nicht an, gilt SET MENU ITEM SHORTCUT für die Menüleiste des aktuellen Prozesses. Sonst gilt der Befehl für den Prozess mit der in Prozess übergebenen Referenznummer.

Hinweis: Übergeben Sie in Menü den Parametertyp MenüRef, ist der Parameter Prozess nicht erforderlich und wird ignoriert.

Übergeben Sie 0 (Null) in Zeilenkürzel, werden alle Tastenkürzel aus der Menüzeile entfernt.

Beispiel

Definition des Tastenkürzel Strg+Shift+U unter Windows, Befehl+Shift+U auf Mac OS für die Menüzeile "Unterstrichen":

   SET MENU ITEM(menuRef;1;"Underline")
   SET MENU ITEM SHORTCUT(menuRef;1;"U";Shift key mask)

Referenz

Get menu item key, Get menu item modifiers.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next