Select folder

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


Select folder ({Meldung}{; }{Standardpfad}) String

ParameterTypBeschreibung
MeldungStringFenstertitel
StandardpfadString | GanzzahlStandard Pfadname oder
Leerer String zum Anzeigen des Standard
Benutzerordners ("Meine Documente"
unter Windows,
"Dokumente" auf Mac OS) oder
Nummer des gespeicherten Pfadnamens
FunktionsergebnisStringZugriffspfad auf ausgewählten Ordner

Beschreibung

Die Funktion Select folder zeigt ein Dialogfenster, in dem Sie einen Ordner manuell auswählen und dann den kompletten Zugriffspfad dafür wiederfinden können. Mit dem optionalen Parameter Standardpfad können Sie die Position eines Ordners bestimmen, der zu Beginn im Auswahlfenster für Ordner angezeigt wird.

Hinweis: Select folder ändert nicht den aktuellen Ordner von 4D.

Select folder zeigt das Standarddialogfenster zum Navigieren in den Volumes und Ordnern der Workstations.

Mit dem optionalen Parameter Meldung zeigen Sie im Dialogfenster eine Meldung an. In den folgenden Beispielen lautet sie "Welcher Ordner":

Windows

Mac OS

Mit Standardpfad können Sie die Position des Standardordners im Auswahldialog für Ordner liefern. Sie können in diesem Parameter drei Arten von Werten übergeben:

Den Pfadnamen eines gültigen Ordners in der Schreibweise der aktuel-len Plattform.

Einen leeren String (""), um den Standard Benutzerordner des Systems anzuzeigen ("Meine Dokumente" unter Windows, "Dokumente" auf Mac OS).

Die Nummer eines gespeicherten Pfadnamens (von 1 bis 32.000), um den zugewiesenen Ordner anzuzeigen. Damit können Sie den Pfadnamen des Ordners im Speicher ablegen, der sich öffnet, wenn der Benutzer auf die Schaltfläche Auswählen klickt; das ist der vom Benutzer geöffnete Ordner. Bei Aufruf einer will-kürlichen Nummer, z.B. 5, zeigt die Funktion den Standard Benutzerordner des Systems (entspricht Übergabe eines leeren Strings). Der Benutzer kann dann die Ordner auf der Festplatte durchlaufen. Klickt er auf die Schaltfläche Auswählen, wird der Pfadname gespeichert und der Nummer 5 zugeordnet. Der gespeicherte Pfad wird dann standardmäßig verwendet. Bei Auswahl einer neuen Position wird die Pfadnummer 5 aktualisiert, usw.

Mit dieser Vorgehensweise können Sie bis zu 32.000 Pfadnamen speichern. Unter Windows wird jeder Pfad nur während der Arbeitssitzung beibehalten. Auf Mac OS bleiben die Pfade von einer zur nächsten Sitzung erhalten. Ist der Pfadname inkorrekt, wird der Parameter Standardpfad ignoriert.

Hinweis: Diese Arbeitsweise ist identisch mit der von Select document. Die Nummern der gespeicherten Pfadnamen werden von beiden Funktionen gemeinsam genutzt.

Der Benutzer wählt einen Ordner und klickt dann unter Windows auf die Schaltfläche OK, auf Macintosh auf die Schaltfläche Auswählen. Die Funktion gibt den Zugriffspfad für diesen Ordner zurück.

Unter Windows erscheint er in folgendem Format:

"C:\Ordner1\Ordner2\AusgewählterOrdner\"

Auf Macintosh erscheint er in folgendem Format:

"Festplatte:Ordner1:Ordner2:AusgewählterOrdner:"

Hinweis: Auf Macintosh haben Sie einen anderen ausgewählten Ordner, je nachdem, ob der Ordner im Dialogfenster ausgewählt ist oder nicht.

4D Server: Mit dieser Funktion sehen Sie die Volumes, die mit der 4D Arbeitsstation verbunden sind. Sie können Select folder nicht in einer Serverprozedur aufrufen.

Bestätigt der Benutzer das Dialogfenster, hat die Systemvariable OK den Wert 1. Klickt der Benutzer auf die Schaltfläche Abbrechen, hat die Systemvariable OK den Wert 0 (Null), die Funktion gibt einen leeren String zurück.

Hinweis: Wählt der Benutzer unter Windows inkorrekte Elemente, wie "Workstation", "Papierkorb", etc., hat die Systemvariable OK den Wert 0 (Null), selbst wenn der Benutzer das Dialogfenster bestätigt.

Beispiel

In folgendem Beispiel wählen Sie den Ordner aus, in dem die Bilder in der Bildbibliothek gespeichert werden:

   $PictFolder:=Select folder("Wähle Zielordner für Ihre Bilder.")
   PICTURE LIBRARY LIST (pictRefs;pictNames)
   For ($n;1;Size of array(pictNames))
      $vRef:=Create document($PictFolder+pictNames{$n};"PICT")
      If (OK=1)
         GET PICTURE FROM LIBRARY(pictRefs{$n};$vStoredPict)
         SAVE PICTURE TO FILE($vRef;$vStoredPict)
         CLOSE DOCUMENT($vRef)
      End if
   End for

Referenz

CREATE FOLDER, FOLDER LIST, Select document.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next