GET WEB FORM VARIABLES

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 2004 (Geändert)


GET WEB FORM VARIABLES (NameArray; WertArray)

ParameterTypBeschreibung
NameArrayText ArrayVariablennamen des Webformulars
WertArrayText ArrayVariablenwerte des Webformulars

Beschreibung

Der Befehl GET WEB FORM VARIABLES füllt die Textarrays NameArray und WertArray mit den Variablennamen und -werten des übertragenen Webformulars (per Schaltfläche „Submit" gesendet).

Dieser Befehl erhält den Wert für alle Variablen, die in HTML Seiten einfügbar sind: Textbereich, Schaltfläche, Kontrollkästchen, Optionsfeld, PopUp-Menü, Auswahlliste...

Hinweis: Variablenname und Wert von Kontrollkästchen werden nur zurückgegeben, wenn es markiert ist.

Dieser Befehl gilt für kontextuellen oder nicht-kontextuellen Modus; egal, welcher URL-Typ bzw. welches Formular an den Web Server gesendet wird.

Dieser Befehl kann bei Bedarf in der Datenbankmethode On Web Connection oder jeder anderen 4D Methode, die sich aus einer Formularübertragung ergibt, aufgerufen werden.

Web Formulare und ihnen zugeordnete Aktionen

Jedes Formular enthält benannte Dateneingabebereiche (Textbereich, Schaltflächen, Kontrollkästchen).

Wird ein Formular übertragen (eine Anfrage wurde an den Web Server gesendet), enthält die Anfrage die Liste mit den Dateneingabebereichen und den dazugehörigen Werten.

Ein Formular lässt sich über zwei Methoden übertragen (beide sind mit 4D verwendbar):

Mit POST werden normalerweise über den Web Server Daten in einer Datenbank hinzugefügt,

Mit GET werden normalerweise über den Web Server Daten aus einer Datenbank angefragt.

Beispiel

Ein Formular enthält die beiden Felder vName und vOrt mit den Werten "ROBERT" und "BERLIN". Die dem Formular zugewiesene Aktion ist "/4DACTION/WEBFORM".

Lautet die Formularmethode POST (am häufigsten verwendet), sind die eingegebenen Daten in der URL nicht sichtbar (http://127.0.0.1/4DACTION/WEBFORM).

Lautet die Formularmethode GET, sind die eingegebenen Daten in der URL sichtbar (http://127.0.0.1/4DACTION/WEBFORM?vNAME=ROBERT&vTOWN=DALLAS).

Die Methode WEBFORM Methode lautet:

   ARRAY TEXT($anames;0)
   ARRAY TEXT($avalues;0)
   GET WEB FORM VARIABLES($anames;$avalues)

Das Ergebnis ist dann:

   $anames{1} = "vNAME"
   $anames{2} = "vORT"
   $avalues{1} = "ROBERT"
   $avalues{2} = "BERLIN"

Die Variable vNAME enthält ROBERT, die Variable vORT enthält BERLIN

Referenz

4D Objekte mit HTML Objekten verbinden, URLs und Form Actions.

Anwendung des Befehls

4th Dimension 2004 Allows New Freedoms in Form URLs, Reading a Full SOAP Request, Reading a Full SOAP Request with 4th Dimension 2004


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next