GET SERIAL INFORMATION

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 6.7


GET SERIAL INFORMATION (Schlüssel; Benutzer; Firma; Angemeldet; MaxBenutzer)

ParameterTypBeschreibung
SchlüsselLange GanzzahlEinmalige Produktnummer (verschlüsselt)
BenutzerStringRegistrierter Name
FirmaStringRegistrierte Organisation
AngemeldetLange GanzzahlAnzahl der angemeldeten Benutzer
MaxBenutzerLange GanzzahlMax. Anzahl der angemeldeten Benutzer

Beschreibung

Der Befehl GET SERIAL INFORMATION gibt verschiedene Informationen über die Seriennummer der aktuellen 4D Version zurück.

Schlüssel: Einmalige Kennummer des installierten Produkts. Der 4D Anwendung, die auf dem Rechner installiert ist, z.B. 4D Server, 4D im lokalen Modus, 4D Desktop, etc, wird eine einmalige Nummer zugeordnet, die natürlich verschlüsselt ist.

Benutzer: Name des Benutzers der Anwendung, wie er bei der Installation definiert wurde.

Firma: Firma oder Organisation des Benutzers, wie sie bei der Installation definiert wurde.

Angemeldet: Anzahl der angemeldeten Benutzer beim Ausführen des Befehls.

MaxBenutzer: Maximale Anzahl der gleichzeitig angemeldeten Benutzer.

Die beiden letzten Parameter geben für den 4D Einzelplatz immer 1 zurück, mit Ausnahme der Demo-Versionen. Hier wird 0 zurückgegeben.

Der Befehl GET SERIAL INFORMATION ist Teil des allgemeinen Sicherungssystems für Komponenten, das ab Version 6.7 in 4D integriert wird. Entwickler von Komponenten können einer bestimmten installierten 4D Anwendung eine Kopie ihres Produkts zuordnen, um so illegales Kopieren zu verhindern.

Die Serialisierung funktioniert folgendermaßen: Ein Benutzer, der eine 4D Komponente erhalten möchte, sendet dem Entwickler seinen einmaligen Schlüssel, der mit dem Befehl GET SERIAL INFORMATION erstellt wurde. Das kann über ein Bestellformular erfolgen, das in einer Demo-Version der 4D Komponente enthalten ist. Der erzeugte Schlüssel ist einmalig und einem bestimmten 4D Produkt zugeordnet.

Der Entwickler der Komponente kann nun seine eigene Seriennummer erzeugen. Dazu kombiniert er den Schlüssel mit einer bestimmten Verschlüsselung. Die gelieferte Komponente enthält eine Funktion, die prüft, ob die Information, die über den Befehl GET SERIAL INFORMATION zurückgegeben wird, zu dieser Seriennummer passt. Andernfalls kann der Benutzer die Komponente nicht einsetzen.

Hinweis: Auch Entwickler von Plug-Ins können dieses Schutzsystem verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie im Handbuch 4D External Kit Reference.

Referenz

Get component resource ID.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next