EDIT FORM

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 2004


EDIT FORM (Tabelle; Formular{; Benutzerformular{; Bibliothek}})

ParameterTypBeschreibung
TabelleTabelleTabelle des zu ändernden Formulars
FormularStringName des zu ändernden Formulars
BenutzerformularStringName des zu ändernden Benutzerformulars
BibliothekStringPfadname der verwendbaren Objektbibliothek

Beschreibung

Der Befehl EDIT FORM öffnet das Tabellenformular im Benutzerformular-Editor über die Parameter Tabelle, Formular und optional Benutzerformular:

Hinweis: Das Editorfenster öffnet sich nur, wenn es das erste Fenster im Prozess ist. Folglich müssen Sie einen neuen Prozess öffnen, damit der Editor angezeigt wird.

Übergeben Sie im Parameter Benutzerformular einen leeren String und ist mit Formular noch kein Benutzerformular verknüpft, erscheint das Quellformular im Editor. Das geänderte Formular wird dann in die Benutzerstrukturdatei (.4DA) kopiert und zum Ersetzen in Formular verwendet.

Wurde über EDIT FORM bereits ein Benutzerformular generiert, erscheint das Benutzerformular im Editor. Wollen Sie vom Quellformular aus starten, müssen Sie zuerst über den Befehl DELETE USER FORM das Benutzerformular löschen.

Über den Parameter Benutzerformular können Sie ein änderbares Benutzerformular setzen, das über CREATE USER FORM erstellt wurde. In diesem Fall erscheint das Formular im Editor.

In Bibliothek übergeben Sie den kompletten Pfadnamen für die Objektbibliothek, die zum eigenen Gestalten des Formulars zugelassen ist. Im Client/Server-Betrieb muss die Bibliothek im Ordner Resources der Datenbank auf derselben Ebene wie der Ordner PlugIns liegen, damit er für alle Client-Rechner verfügbar ist. Ist die Bibliothek gültig, wird sie mit dem Formularfenster geöffnet. Weitere Informationen zu Objektbibliotheken finden Sie im Handbuch 4D Designmodus.

Beispiel

Der Benutzer kann eine Bibliothek wählen und dann ein Dialogformular ändern:

   MAP FILE TYPES("4DLB";4IL";"4D Library
   $vAlib:=Select document(1;"4DLB";"Eine Bibliothek auswählen";0)
   If(OK=1)
         `Es wurde eine Bibliothek ausgewählt
      $vALibPath=Document
   Else
      $vALibPath=""
   End if
   EDIT FORM([Dialogs];"Willkommen";"Lib_Logos.4il")
   If(OK=1)
         Anzeige des geänderten Formulars
      DIALOG([Dialogs];"Willkommen")
   End if

Referenz

CREATE USER FORM, DELETE USER FORM, Einführung in Benutzerformulare, LIST USER FORMS.

Systemvariablen oder Mengen

Speichert der Benutzer die im Formular ausgeführten Änderungen, wird die Systemvariable OK auf 1 gesetzt. Tritt ein Fehler auf, wird OK auf 0 (Null) gesetzt.

Fehler verwalten

Ein Fehler wird generiert, wenn:

Der Benutzer das Formular in der Designumgebung nicht ändern kann, oder es kein Formular gibt,

Das Formular bereits geöffnet ist und in einem anderen Prozess geändert wurde,

Der Benutzer nicht auf das Formular zugreifen kann, weil er nicht dazu berechtigt ist.

Sie können diesen Fehler abfangen mit einer Fehlerverwaltungsmethode, die über den Befehl ON ERR CALL installiert wird.

Anwendung des Befehls

Benutereditierbare Formulare, User Changeable Output Form, User Defined Forms, User Forms, User Modifiable Forms


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next