APPLY XSLT TRANSFORMATION

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


APPLY XSLT TRANSFORMATION (xmlQuelle; xslSheet; Ergebnis{; KompiliereSheet})

ParameterTypBeschreibung
xmlQuelleString | BLOBName oder Zugriffspfad des XML Quelldokuments
oder BLOB mit der XML Quelle
xslSheetString | BLOBName oder Zugriffspfad des Dokuments
mit XSL Stilvorlagen oder
BLOB mit XSL Stilvorlagen
ErgebnisString | BLOBName oder Zugriffspfad des Dokuments
mit Ergebnis der XSLT Transformation
oder BLOB mit Ergebnis
der XSLT Transformation
KompiliereSheetBooleanWahr = Optimiere XSLT Transformation
Falsch oder nicht übergeben = Keine
Optimierung, entferne kompilierte
XSL Datei (wenn vorhanden)

Beschreibung

Der Befehl APPLY XSLT TRANSFORMATION führt eine XSLT Umwandlung auf ein Dokument oder BLOB mit XML aus und erstellt ein Dokument oder BLOB in Ergebnis. Dieser Befehl gilt für den aktuellen Prozess.

Hinweis: Weitere Informationen zur XSL bzw. XSLT Transformation finden Sie im Abschnitt Überblick über XML Tools.

Der Befehl benötigt drei Parameter vom Typ BLOB oder Zeichenkette.

Warnung: Dieser Befehl akzeptiert nur Variablen oder Felder als Parameter.

Übergeben Sie eine Zeichenkette, bestimmen Sie ein Dokument. In diesem Fall können Sie nur den kompletten Zugriffspfad bzw. den Dokumentnamen übergeben – das Dokument muss neben der Strukturdatei der Datenbank liegen. Sie können im gleichen Aufruf verschiedene Parameterarten miteinander mischen. Sie können jedoch keinen leeren Parameter übergeben (BLOB oder Text).

xmlQuelle muss die XML Quelle für die Umwandlung enthalten. Der Befehl prüft die Gültigkeit des XSL Code.

xslSheet muss das XSL Style Sheet für die XSLT Umwandlung enthalten. Dieses Style Sheet kann manuell oder über eine spezielle Software erstellt worden sein. Der Befehl prüft die Gültigkeit des XSL Code.

Ergebnis muss den Namen des Dokuments oder das BLOB enthalten, welches das Ergebnis der XSLT Umwandlung empfangen soll. Übergeben Sie den Namen eines Dokuments, das am angegebenen Ort nicht existiert, erstellt 4D es automatisch. Wurde das Dokument bereits im Schreibzugriff geöffnet, wird ein Fehler generiert.

Der Befehl durchläuft die XML Quelle und wandelt sie gemäß der Anweisungen im XSL Style Sheet um. Wird zuvor der Befehl SET XSLT PARAMETER verwendet, ersetzt der Befehl die durch deren Wert definierten Parameter. Das Ergebnis der Umwandlung wird in das Dokument oder BLOB, definiert in Ergebnis, geschrieben.

Über den Parameter KompiliereSheet können Sie die XSLT Transformation optimieren, insbesondere bei sukzessiver Anwendung derselben XSL Stilvor-lage. Ist KompiliereSheet übergeben und auf Wahr gesetzt, wird die XSL Datei xslSheet beim ersten Aufruf des Befehls durchlaufen, dann kompiliert und im Speicher abgelegt. Bei jedem späteren Aufru-fen mit derselben XSL Stilvorlage verwendet der Befehl direkt die kom-pilierte Datei - außer bei Änderungen. Das beschleunigt den Vorgang. Die Optimierung berücksichtigt keine Änderungen in den importierten Dateien (via xsl:import). Wird eine Datei mit Referenz auf die XSL Datei geändert, muss die XSL Datei erneut kompiliert werden, d.h. der Befehl muss erneut aufgerufen und der Parameter KompiliereSheet auf Falsch gesetzt oder weggelassen werden.

Beispiel

Siehe Beispiel unter dem Befehl SET XSLT PARAMETER.

Referenz

GET XSLT ERROR, SET XSLT PARAMETER.

Systemvariablen oder Mengen

Bei korrekt ausgeführter Transformation wird die Systemvariable OK auf 1 gesetzt, sonst auf 0 (Null).

Anwendung des Befehls

XML Structure Import/Export in 4D v11 SQL, XSLT Office 2003


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next