INSERT LISTBOX COLUMN FORMULA

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11


INSERT LISTBOX COLUMN FORMULA ({*; }Objekt; SpaPosition; SpaName; Formel; Datentyp; KopfteilName; KopfteilVar)

ParameterTypBeschreibung
**Mit * ist Objekt eine >Objektname (String)
Ohne * ist Objekt eine Variable
ObjektFormularobjektObjektname (mit *)
oder Variable (ohne * )
SpaPositionZahlPosition der einzufügenden Spalte
SpaNameStringName des Objekts Spalte
FormelStringDer Spalte zugeordnete 4D Formel
DatentypLange GanzzahlTyp des Formelergebnisses
KopfteilNameStringName des Objekts Kopfteil Spalte
KopfteilVarVariable ZahlVariable der Kopfteil Spalte

Beschreibung

Der Befehl INSERT LISTBOX COLUMN FORMULA fügt eine Spalte in eine Listbox ein, definiert durch die Parameter Objekt und *.

Der Befehl arbeitet ähnlich wie der Befehl INSERT LISTBOX COLUMN. Der Unterschied ist, dass Sie damit auch eine Formel als Inhalt einer Spalte eingeben können. Eine Formel als Inhalt ist nur möglich, wenn die Eigenschaft „Datenquelle" der Listbox auf Aktuelle oder Temporäre Auswahl gesetzt ist.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Einführung in Listboxen.

Mit dem optionalen Parameter * ist der Parameter Objekt ein Objektname (String). Ohne * ist Objekt eine Variable. In diesem Fall übergeben Sie keinen String, sondern eine Variablenreferenz. Weitere Informationen zu Objektnamen finden Sie im Abschnitt Objekteigenschaften.

Die neue Spalte wird direkt vor der Spalte eingefügt, definiert durch den Parameter SpaPosition. Ist die Nummer von SpaPosition größer als die Gesamtanzahl der Spalten, wird sie an die letzte Spalte angefügt.

In SpaName übergeben Sie den Objektnamen der eingefügten Spalte.

Der Parameter Formel kann einen beliebigen gültigen Ausdruck enthal-ten, z.B.:

Eine Anweisung

Eine Formel, die über den Formulareditor erstellt wurde,

Aufruf eines 4D Befehls,

Aufruf einer Projektmethode.

Bei Aufruf des Befehls wird die Formel durchlaufen und dann ausge-führt.

Hinweis: Um Formeln unabhängig von der Anwendungssprache zu definieren, verwenden Sie die Funktion Command name (wenn Sie 4D Befehle aufrufen).

Mit dem Parameter Datentyp können Sie den Typ der Daten bestim-men, die nach Ausführen der Formel zurückgegeben wird. Sie müssen eine der folgenden Konstanten aus dem Thema "Feld- und Variablen--typen" übergeben:

KonstanteTypWert
Is RealLange Ganzzahl1
Is TextLange Ganzzahl2
Is PictureLange Ganzzahl3
Is DateLange Ganzzahl4
Is BooleanLange Ganzzahl6
Is TimeLange Ganzzahl11

Entspricht das Ergebnis der Formel keinem der erwarteten Datentypen, wird ein Fehler erzeugt.

In den Parametern KopfteilName und KopfteilVar übergeben Sie den Objektnamen und die Variable des eingefügten Kopfteils der Spalte.

Hinweis: Objektnamen müssen in einem Formular einmalig sein. Sie müssen sicherstellen, dass die in SpaName und KopfteilName übergebenen Namen nicht anderweitig verwendet werden. Ansonsten wird die Spalte nicht erstellt und ein Fehler erzeugt.

Beispiel

Wir wollen am rechten Teil der Listbox eine neue Spalte hinzufügen mit einer Formel, die das Alter der Angestellten berechnet:

   vAge:="Current date-[Employees]BirthDate)\365"
   $last:=Get number of listbox columns(*;"ListBox1")+1
   INSERT LISTBOX COLUMN FORMULA(*;"ListBox1";$last;"ColFormula";vAge;Is Real;"Age";HeaderVar)

Referenz

INSERT LISTBOX COLUMN.

Anwendung des Befehls

New List Box Feature in 4Dv11SQL - Part 2


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next