SVG Find element ID by coordinates

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11.3


SVG Find element ID by coordinates ({*; }Bildobjekt; x; y) String

ParameterTypBeschreibung
**Mit * ist Bildobjekt ein Objektname (String)
Ohne * ist Bildobjekt ein Feld oder eine Variable
BildobjektBildMit Stern: Objektname oder
Ohne *: Feld oder Variable
xLange GanzzahlX Koordinate in Pixel
yLange GanzzahlY Koordinate in Pixel
FunktionsergebnisStringID des gesuchten Elements an der Stelle X, Y

Beschreibung

Die Funktion SVG Find element ID by coordinates gibt die ID (Attribut "id" oder "xml:id") des XML Elements zurück, das an der durch die Koordinaten (x,y) bestimmten Stelle im SVG Bild, angegeben durch den Parameter Bildobjekt, gefunden wird. Diese Funktion dient insbesondere zum Erstellen interaktiver grafischer Oberflächen mithilfe von SVG Objekten.

Hinweis: Weitere Informatioen über das SVG Format finden Sie im Abschnitt Überblick über XML Tools.

Mit dem optionalen Parameter * geben Sie an, dass der Parameter Bildobjekt ein Objektname (String) ist. Ohne diesen Parameter geben Sie an, dass Bildobjekt ein Feld oder eine Variable ist. In diesem Fall übergeben Sie keinen String, sondern eine Variablenreferenz (nur Objekt vom Typ Feld oder Variable).

Beachten Sie, dass ein Bild nicht zwingend in einem Formular angezeigt werden muss. In diesem Fall ist die Syntax vom Typ Objektname nicht gültig und Sie müssen einen Feld- oder Variablennamen übergeben.

Die in den Parametern x und y übergebenen Koordinaten müssen in Pixel, ausgehend von der oberen linken Ecke des Bildes (0,0), angegeben werden. Wird ein Bild in einem Formular angezeigt, können Sie die Werte verwenden, die von den Systemvariablen MouseX und MouseY zurückgegeben werden. Diese Variablen werden in den Formularereignissen On Clicked und On Double Clicked aktualisiert, sowie (neu in v11.3) in den Formularereignissen On Mouse Enter und On Mouse Move.

Hinweis: Im Bildkoordinatensystem gibt [x;y] immer denselben Punkt an, unabhängig vom Anzeigeformat des Bildes. Davon ausgenommen ist das Format "Replicated".

Berücksichtigt wird der zuerst erreichte Punkt. Im hier gezeigten Beispiel gibt die Funktion die ID des Kreises zurück, wenn die Koordinaten von Punkt A übergeben wurden und die ID des Rechtecks, wenn die Koordinaten von Punkt B übergeben wurden:

Entsprechen die Koordinaten übereinanderliegenden oder zusammengesetzten Objekten, gibt die Funktion die ID des ersten Objekts mit einem gültigen ID Attribut zurück und geht dabei bei Bedarf in den verwandten Elementen zurück.

Die Funktion gibt einen leeren String zurück, wenn:

der Root erreicht wird, ohne dass ein "id" Attribut gefunden wurde,

der Koordinatenpunkt zu keinem Objekt gehört,

das Attribut "id" ein leerer String ist.

Systemvariablen oder Mengen

Enthält Bildobjekt kein gültiges SVG Bild, gibt der Befehl einen leeren String zurück und die Systemvariable OK wird auf 0 gesetzt. Bei korrekt ausgeführtem Befehl wird die Systemvariable OK auf 1 gesetzt.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next