Vergleichsoperatoren

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11.1 (Geändert)


Vergleichsoperatoren vergleichen zwei Werte miteinander und geben TRUE oder FALSE zurück. Sie können Vergleichsoperatoren bei Ausdrücken vom Typ alphanumerisch, numerisch, Datum, Zeit und Zeiger einsetzen. Es gibt folgende Vergleichsoperatoren:

Alphanumerisch

OperationSyntaxErgibtAusdruckWert
GleichheitString = StringBoolean"abc" = "abc"True
"abc" = "abd"False
UngleichheitString # StringBoolean"abc" # "abd"True
"abc" # "abc"False
Größer alsString > StringBoolean "abd" > "abc"True
"abc" > "abc"False
Kleiner alsString < StringBoolean"abc" < "abd"True
"abc" < "abc"False
Größer als oder gleichString >= StringBoolean "abd" >= "abc"True
"abc" >= "abd"False
Kleiner als oder gleichString <= StringBoolean "abc" <= "abd"True
"abd" <= "abc"False
Enthält SchlüsselwortString % StringBoolean "Alpha Bravo" % "Bravo"True
"Alpha Bravo" % "ravo"False

Wichtig: Weitere Informationen dazu finden Sie am Ende dieses Abschnitts.

Numerisch

OperationSyntaxErgibtAusdruckWert
GleichheitZahl = ZahlBoolean10 = 10True
10 = 11False
UngleichheitZahl # ZahlBoolean10 #11True
10 # 10False
Größer alsZahl > ZahlBoolean11 > 10True
10 > 11False
Kleiner alsZahl < ZahlBoolean10 < 11True
11 < 10False
Größer als oder gleichZahl >= ZahlBoolean11 >= 10True
10 >= 11False
Kleiner als oder gleichZahl <= ZahlBoolean10 <= 11True
11 <= 10False

Datum

OperationSyntaxErgibtAusdruckWert
GleichheitDatum = DatumBoolean!1.1.97! =!1.1.97!True
!20.1.97! =!1.1.97!False
UngleichheitDatum # DatumBoolean!20.1.97! # !1.1.97!True
!1.1.97! # !1.1.97!False
Größer alsDatum > DatumBoolean!20.1.97! > !1.1.97!True
!1.1.97! > !1.1.97!False
Kleiner alsDatum < DatumBoolean!1.1.97! < !20.1.97!True
!1.1.97! < !1.1.97!False
Größer als oder gleichDatum >= DatumBoolean!20.1.97! >=!1.1.97!True
!1.1.97!>=!20.1.97!False
Kleiner als oder gleichDatum <= DatumBoolean!1.1.97!<=!20.1.97!True
!20.1.97!<=!1.1.97!False

Zeit

OperationSyntaxErgibtAusdruckWert
GleichheitZeit = ZeitBoolean?01:02:03? = ?01:02:03?True
?01:02:03? = ?01:02:04?False
UngleichheitZeit # ZeitBoolean?01:02:03? # ?01:02:04?True
?01:02:03? # ?01:02:03?False
Größer alsZeit > ZeitBoolean?01:02:04? > ?01:02:03?True
?01:02:03? > ?01:02:03?False
Kleiner alsZeit < ZeitBoolean?01:02:03? < ?01:02:04?True
?01:02:03? < ?01:02:03?False
Größer als oder gleichZeit >= ZeitBoolean?01:02:03? >=?01:02:03?True
?01:02:03? >=?01:02:04?False
Kleiner als oder gleichZeit <= ZeitBoolean?01:02:03? <=?01:02:03?True
?01:02:04? <=?01:02:03?False

Zeiger

Bei Zeigern sind nur die Operatoren gleich und ungleich möglich: Wenn gilt

      ` vPtrA und vPtrB zeigen auf das gleiche Objekt
   vPtrA:=->EinObjekt
   vPtrB:=->EinObjekt
      ` vPtrC zeigt auf ein anderes Objekt
   vPtrC:=->ein anderes Objekt

ergibt sich folgendes:

OperationSyntaxErgibtAusdruckWert
GleichheitZeiger = ZeigerBooleanvPtrA = vPtrBTrue
vPtrA = vPtrCFalse
UngleichheitZeiger # ZeigerBooleanvPtrA # vPtrCTrue
vPtrA # vPtrBFalse

Vergleiche vom Typ alphanumerisch

Beachten Sie folgende Regeln:

Strings werden Zeichen für Zeichen miteinander verglichen (außer bei Suchen nach Schlüsselwort).

Die Groß- und Kleinschreibung wird nicht berücksichtigt. So gibt "a"="A" TRUE zurück. Wollen Sie die Schreibweise von zwei Zeichen überprüfen, vergleichen Sie deren Zeichen Codes. So ergibt z.B. folgender Ausdruck FALSE:

   Character code ("A") =Character code ("a") ` da 65 ungleich 97 ist

Diakritische Zeichen werden nicht berücksichtigt. 4D verwendet beim Vergleich die Zeichen des Systems auf Ihrem Rechner. So ergibt z.B. folgender Ausdruck TRUE:

   "Muller" = "Müller"
   "u" = "Ü"
   "A"= "ä", "à", "â"
      ` usw.

Bei der Suche nach Schlüsselwörtern werdenWörter nur im ganzen berücksichtigt. Der Operator % gibt immer Falsch zurück, wenn die Suche mehr als ein Wort oder nur einen Teil davon betrifft, z.B. eine Vorsilbe. Wörter werden definiert als Zeichenketten, getrennt durch „Wortumbruch", also Leerzeichen, Bindestrich, Gedankenstrich, o.ä. Ein Apostroph, z.B. Today's gilt als Teil des Wortes. Sie können auch nach Nummern suchen, da sie inkl. Trennzeichen für Tausend oder Dezimalstellen ( . , ) als Ganzes gewertet werden. Andere Zeichen (Währungssymbole, Temperatur, usw.) werden dabei ignoriert.

   "Alpha Bravo Charlie" % "Bravo" ` Gibt Wahr zurück
   "Alpha Bravo Charlie" % "vo" ` Gibt Falsch zurück
   "Alpha Bravo Charlie" % "Alpha Bravo" ` Gibt Falsch zurück
   "Alpha,Bravo,Charlie" % "Alpha" ` Gibt Wahr zurück
   "Software und Computer" % "comput@" ` Gibt Wahr zurück

Hinweis: Weitere Informationen zu den Regeln bei Schlüsselwörtern finden Sie unter http://www.unicode.org/unicode/reports/tr29/#Word_Boundaries

Das Jokerzeichen (@) wird berücksichtigt. @ kann für beliebig viele Zeichen stehen. So ergibt z.B. folgender Ausdruck TRUE:

   "abcdefghij" = "abc@" 

Sie können das Jokerzeichen nur für den zweiten Operanden (der String auf der rechten Seite) einsetzen. Demnach ergibt folgender Ausdruck FALSE, da @ im ersten Operanden lediglich als 1 Zeichen gewertet wird:

   "abc@" = "abcdefghij"

Das Jokerzeichen kann ein Zeichen, viele Zeichen oder gar kein Zeichen ersetzen. Demnach ergeben folgende Ausdrücke TRUE:

   "abcdefghij" = "abcdefghij@"
   "abcdefghij" = "@abcdefghij"
   "abcdefghij" = "abcd@efghij"
   "abcdefghij" = "@abcdefghij@"
   "abcdefghij" = "@abcde@fghij@"

Zwei aufeinanderfolgende Jokerzeichen werden dagegen nicht erkannt. Hier gibt der Ausdruck FALSE zurück:

   "abcdefghij" = "abc@@fg" 

Enthält der Vergleichsoperator ein < oder > Zeichen, wird nur der Vergleich mit einem Joker am Ende des Operanden unterstützt:

   "abcd"< = "abc@j"   `Gültiger Vergleich
   "abcd" = "abc@ef"   `Ungültiger Vergleich

Hinweis

Wollen Sie Vergleiche oder Suchläufe mit @ als Zeichen, also nicht als Joker durchführen, gibt es zwei Möglichkeiten:

Sie verwenden die Anweisung Character code (At sign).

Angenommen, Sie wollen wissen, ob ein String mit dem Zeichen @ endet.

- der folgende Ausdruck ist immer WAHR, außer $vsValue ist leer:

   ($vsValue[[Length($vsValue)]]="@")

- der folgende Ausdruck wird korrekt interpretiert:

   (Character code ($vsValue[[Length($vsValue)]])#64)

Sie aktivieren im Dialogfenster Datenbankeigenschaften die Option "@ ist normales Zeichen in Suchen und Sortieren". Dann gilt @ als normales Zeichen, wenn es innerhalb einer Zeichenkette gefunden wird. Mit dieser Option können Sie beeinflussen, wie Vergleichsoperatoren in Such- und Sortierläufen verwendet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie im Handbuch 4D Designmodus.

Referenz

Bildoperatoren, Bit Operatoren, Boolean Operatoren, Datumsoperatoren, Numerische Operatoren, Operatoren, Zeitoperatoren.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next