Unterbrechungsliste

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 6.5 (Geändert)



Unterbrechungsliste ist eine Seite des Runtimer Explorer, um dauerhafte Unterbrechungspunkte zu verwalten, die im Debugger-Fenster oder im Methodeneditor erstellt wurden.

Um die Seite Unterbrechungsliste zu öffnen:

1. Wechseln Sie in die Designumgebung, sofern das noch nicht der Fall ist.

2. Wählen Sie im Menü Werkzeuge den Befehl Runtime Explorer.

Er lässt sich als Palettenfenster anzeigen und bleibt dann immer im Vordergrund erhalten. Wählen Sie dazu den Runtime Explorer bei gedrückter Umschalttaste aus oder drücken Sie unter Windows die Kombination strg+Umschalttaste+F9, auf MacOS Befehl+Umschalttaste+F9.

Auf dem Bildschirm erscheint das Fenster Runtime Explorer:

3. Klicken Sie auf die Registerkarte Unterbrechung, damit die Unterbrechungsliste angezeigt wird:

Die Unterbrechungsliste besteht aus zwei Spalten:

Die linke Spalte zeigt den Status Aktivieren/Inaktivieren des Unterbrechungspunktes, den Methodennamen und die Zeilennummer, wo der Unterbrechungspunkt im Debugger-Fenster bzw. Methodeneditor gesetzt wurde.

Die rechte Spalte zeigt -sofern vorhanden- die Bedingung, die diesem Unterbrechungspunkt zugewiesen wurde.

In diesem Fenster können Sie keinen neuen dauerhaften Unterbrechungspunkt hinzufügen. Das ist nur im Debugger-Fenster oder im Methodeneditor möglich.

Bedingung für Unterbrechungspunkt setzen

1. Klicken Sie in der rechten Spalte in die Eingabe.

2. Geben Sie eine 4D Formel ein (Ausdruck, Befehlsaufruf oder Projektmethode) ein, die einen Boolean Wert zurückgibt.

Hinweis: Wollen Sie eine Bedingung entfernen, löschen Sie die entsprechende Formel.

Unterbrechungspunkt aktivieren/deaktivieren

1. Markieren Sie die Eingabe oder navigieren Sie mit den Pfeiltasten durch die Liste, wenn die aktuell ausgewählte Eingabe noch nicht im Eingabemodus ist.

2. Ist die Eingabe im Eingabemodus, schalten Sie mit der Eingabetaste oder Zeilenschaltung in den Auswahlmodus.

3. Wählen Sie im Menü Unterbrechungsliste bzw. im Kontextmenü den Befehl Aktivieren/Deaktivieren.

Kürzel: Sie können jede Eingabe in der Liste durch Anklicken des Punktes () aktivieren/deaktivieren. Eine inaktive Eingabe ist durch einen Bindestrich (–) gekennzeichnet.

Unterbrechungspunkt löschen

1. Markieren Sie die Eingabe oder navigieren Sie mit den Pfeiltasten durch die Liste, wenn die aktuell ausgewählte Eingabe noch nicht im Eingabemodus ist.

2. Ist die Eingabe im Eingabemodus, schalten Sie mit der Eingabetaste oder Zeilenschaltung in den Auswahlmodus.

3. Wählen Sie die Löschtaste oder die Schaltfläche Löschen.

Hinweis: Wollen Sie alle Überwachungsbefehle löschen, wählen Sie im Menü Unterbrechungsliste bzw. im Menü Kontext den Befehl Alle Löschen.

Tipps


Enthalten Unterbrechungspunkte Bedingungen, läuft die Ausführung langsamer, da die Bedingung, immer wenn eine Ausnahme gefunden wird, bewertet werden muss. Der Debugging Prozess dagegen läuft schneller, da er automatisch Ereignisse überspringt, die nicht zu den eingegebenen Bedingungen passen.

Deaktivieren eines Unterbrechungspunktes hat fast dieselbe Wirkung wie Löschen. Der Debugger verbringt während der Ausführung fast keine Zeit in der Eingabe. Deaktivieren hat jedoch den Vorteil, dass Sie die Eingabe nicht erneut eingeben müssen, wenn sie wieder benötigt wird.

Referenz

Befehle unterbrechen, Bereich Source Code, Debugger, Einführung, Unterbrechungspunkte, Wozu dient ein Debugger? .


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next