Datentypen

4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next

Version 11 (Geändert)


Übersicht über Datentypen für Datenfelder, Variablen und Ausdrücke von 4D:

DatentypDatenfeldVariableAusdruck
Alphanumerisch (siehe 1.)JaJaJa
Zahl (siehe 2.)JaJaJa
DatumJaJaJa
ZeitJaJaJa
BooleanJaJaJa
BildJaJaJa
ZeigerNeinJaJa
BLOB (siehe 3.)JaJaNein
Array (siehe 4.)NeinJaNein
Ganzzahl 64 bits (siehe 5.)JaNeinNein
Fließkomma (siehe 5.)JaNeinNein
UndefiniertNeinJaJa

Hinweise

1. Alphanumerisch beinhaltet Datenfelder vom Typ alphanumerisch, Variablen mit fester Länge und Datenfelder bzw. Variablen vom Typ Text.

2. Numerisch beinhaltet Datenfelder und Variablen vom Typ Zahl, Ganzzahl und Lange Ganzzahl.

3. BLOB ist die Abkürzung für Binary Large OBject. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt BLOB Befehle.

4. Array beinhaltet alle Arten von Arrays. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Arrays.

5. Ganzzahl 64 bits und Fließkomma werden nur von SQL verwaltet. Wir empfehlen, diese Datentypen nicht in der 4D Programmiersprache zu verwenden, da sie intern in den Typ Zahl umgewandelt werden und das die Genauigkeit beeinträchtigen kann.

String


String ist der Oberbegriff für:

Datenfelder vom Typ alphanumerisch oder Variablen

Textfelder bzw. Variablen

Jeder Ausdruck vom Typ String oder Text

Ein String, auch genannt Zeichenkette, besteht aus Zeichen. Die Verwaltung von Zeichenketten richtet sich danach, ob 4D im Unicode Modus oder im ASCII-Kompatibilitätsmodus läuft. Dieser Modus wird in den Einstellungen der Datenbank festgelegt. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt ASCII Codes.

Unicode Modus

Ein Datenfeld vom Typ alphanumerisch kann 0 bis 255 Zeichen enthalten (Limit wird bei der Felddefinition festgelegt).

Ein Textfeld, eine Variable oder ein Ausdruck kann 0 bis 2 GB an Text enthalten.

Es besteht kein Unterschied zwischen einem String oder einer Textvariable.

ASCII Kompatibilitätsmodus

Jedes Zeichen kann eins der 256 ASCII Zeichen sein, die Windows oder Mac OS unterstützen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt ASCII Codes.

Ein Datenfeld vom Typ alphanumerisch kann 0 bis 255 Zeichen enthalten (Limit wird bei der Felddefinition festgelegt).

Eine Variable mit fester Länge kann 0 bis 255 Zeichen enthalten (Limit richtet sich nach der Variablendefinition)

Ein Textfeld, eine Variable oder ein Ausdruck können 0 bis 32.000 Zeichen enthalten.

Sie können eine Zeichenkette - unabhängig vom Modus - einem Textfeld zuordnen und umgekehrt. 4D erledigt die Konvertierung und kürzt bei Bedarf. In Ausdrücken können Sie alphanumerisch und Text gleichzeitig verwenden.

Hinweis: Bei der Beschreibung von Befehlen in diesem Handbuch gilt der Begriff alphanumerisch für beide Arten von Ausdrücken, wenn nichts anderes angegeben ist.

Numerisch


Numerisch ist der Oberbegriff für:

Datenfeld, Variable oder Ausdruck vom Typ Zahl

Datenfeld, Variable oder Ausdruck vom Typ Ganzzahl

Datenfeld, Variable oder Ausdruck vom Typ Lange Ganzzahl

Der Typ Zahl umfasst den Bereich ±1.7e±308 bis zu 15 Stellen nach dem Komma (10 Bytes).

Der Typ Ganzzahl umfasst den Bereich -2^15..(2^15)-1 bzw. -32 768 bis 32 767 (2 Bytes).

Der Typ Lange Ganzzahl umfasst den Bereich -2^31..(2^31)-1, bzw. -2 147 483 648 bis 2 147 483 647 (4 Bytes).

Sie können numerische Datentypen untereinander zuweisen. 4D erledigt die Konvertierung, und kürzt oder rundet bei Bedarf. Bei Werten außerhalb des entsprechenden Bereichs liefert die Konvertierung keinen gültigen Wert. Sie können numerische Datentypen in Ausdrücken auch miteinander mischen.

Hinweis: Bei der Beschreibung von Befehlen in diesem Handbuch gilt der Begriff numerisch für alle Datentyen der Art Zahl, Ganzzahl und Lange Ganzzahl, wenn nichts anderes angegeben ist.

Datum (6 Bytes)


Datenfelder, Variablen oder Ausdrücke vom Typ Datum umfassen den Bereich 1.1.100 bis 31.12.32.767.

Das Datum wird in der deutschen Version von 4D im Format Tag/Monat/Jahr dargestellt, in der internationalen Version im Format Monat/Tag/Jahr.

Eine Jahreszahl mit zwei Stellen betrifft standardmäßig 1900, wenn der Wert größer oder gleich 30 ist und 2000, wenn der Wert kleiner als 30 ist. Sie können diese Standardeinstellung mit dem Befehl SET DEFAULT CENTURY ändern.

Zeit (4 Bytes)


Datenfelder, Variablen oder Ausdrücke vom Typ Zeit umfassen den Bereich 00:00:00 bis 596.000:00:00.

Die Zeit wird in der deutschen und der internationalen Version von 4D im Format Stunde:Minute:Sekunde dargestellt.

Zeiten werden im 24 Stundenformat angezeigt.

Ein Wert vom Typ Zeit kann wie eine Zahl behandelt werden. Ein Zeitausdruck als Zahl gibt die Zeit in Sekunden an. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Zeitoperatoren.

Boolean


Datenfelder, Variablen oder Ausdrücke vom Typ Boolean können WAHR oder FALSCH sein.

Bild


Datenfelder, Variablen oder Ausdrücke vom Typ Bild können sowohl im Windows- als auch im Macintosh-Format sein. Dazu gehört jedes Bild, das Sie in die Zwischenablage legen oder mit Befehlen von 4D bzw. Plug-Ins von der Festplatte lesen können.

Zeiger


Variablen oder Ausdrücke vom Typ Zeiger verweisen auf eine andere Variable (inkl. Arrays oder Tabellenelemente), Tabelle bzw. Datenfeld. Ein Datenfeld kann nicht vom Typ Zeiger sein. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Zeiger.

BLOB


Datenfelder oder Variablen vom Typ BLOB sind eine Reihe Bytes (von 0 bis 2 GB Länge), die Sie individuell oder mit den BLOB Befehlen zuweisen können. Ein Ausdruck kann nicht vom Typ BLOB sein.

Array


Ein Array ist kein Datentyp. Unter diesem Oberbegriff werden Arrays der Art Zahl, Text etc. zusammengefasst. Arrays sind Variablen—Datenfelder und Ausdrücke können nicht vom Typ Array sein. Weitere Informationen dazu finden Sie im Kapitel Arrays.

Undefiniert


Undefiniert ist kein Datentyp. Damit wird eine Variable bezeichnet, die noch nicht definiert ist. Eine Funktion (eine Projektmethode, die ein Ergebnis zurückgibt) gibt einen undefinierten Wert zurück, wenn in der Methode dem Ergebnis der Funktion ($0) ein undefinierter Ausdruck zugewiesen wurde (Ausdruck mit mindestens einer undefinierten Variablen). Ein Datenfeld kann nicht undefiniert sein.

Datentypen konvertieren


Die 4D Programmiersprache enthält Operatoren und Befehle, um bei Bedarf zwischen Datentypen zu konvertieren. Die 4D Programmiersprache unterstützt die Überprüfung von Datentypen. Sie können nicht schreiben: "abc"+0.5+!12/25/96!-?00:30:45?. Das ergibt Syntaxfehler.

Nachfolgende Liste zeigt die wichtigsten Datentypen, in welchen Typ sie konvertiert werden können und die dafür verwendeten Befehle:

Datentypkonvertierenkonvertierenkonvertierenkonvertieren
inininin
AlphanumerischNumerischDatumZeit

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AlphanumerischNumDateTime
Numerisch (*)String
DatumString
ZeitString
BooleanNum

(*) Werte vom Typ Zeit können wie Zahlen behandelt werden.

Hinweis: Durch Kombinieren von Operatoren und anderen Befehlen erreichen Sie auch komplexere Datenkonvertierungen.

Referenz

Ablaufsteuerung, Einführung in Arrays, Konstanten, Konventionen, Methoden, Operatoren, Type, Variablen, Zeiger.


4D - Documentation   Français   English   German   Spanish   Japanese   4D Programmiersprache, Befehle nach Themen   4D Programmiersprache, Befehle alphabetisch   4D Programmiersprache, Konstanten nach Themen   Back   Previous   Next