Eine Server Datenbank erstellen

4D - Documentation   Français   English   German   Japanese   4D Server, Inhalt   Index   Back   Previous   Next

Version 11.2 (Geändert)


Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie eine Server Datenbank erstellen, auf die 4D im remote Modus über das Netzwerk zugreifen kann. Bevor Sie zum ersten Mal mit 4D Server und 4D arbeiten, sollten Sie Ihre Installation prüfen. Lesen Sie dazu im Abschnitt Die Installation prüfen nach.

Hinweis: Dieses Beispiel setzt voraus, dass Sie Ihre 4D Server Lizenz bereits aktiviert haben. Für die Verwendung von 4D im remote Modus ist keine Lizenz auf dem Client-Rechner erforderlich. Die Lizenzen werden auf dem 4D Server Rechner verwaltet. Weitere Informationen dazu finden Sie im 4D Installationshandbuch.

Um eine 4D Server Datenbank zu öffnen, bzw. eine vorhandene zu erstellen, starten Sie 4D Server.

1. Doppelklicken Sie auf das Icon für 4D Server.

Starten Sie die Anwendung zum ersten Mal, erscheint auf dem Bildschirm das Dialogfenster zum Aktivieren der Anwendung. Danach erscheint bei jedem Start ein leeres Fenster. Diese Funktionsweise können Sie in den Einstellungen der Anwendung konfigurieren.

In diesem Beispiel erstellen wir eine leere Datenbank.

2. Wählen Sie im Menü Datei/Ablage von 4D Server den Befehl Neu>Anwendung....

Auf dem Bildschirm erscheint ein Standard-Sichern Dialog, in dem Sie Name und Speicherort der neuen Datenbank angeben.

3. Legen Sie den Speicherort fest und geben dann den Namen der Datenbank ein.

Geben Sie "Angestellte" ein und klicken auf die Schaltfläche Speichern.

4D Server erstellt automatisch die erforderlichen Dateien und Ordner für das Operieren der Datenbank. Dann erscheint das Server Verwaltungsfenster:

Das Verwaltungsfenster hat mehrere Seiten, die Sie über die Registerkarten am oberen Rand öffnen können. Die Seite Monitor zeigt dynamische Angaben zur verwendeten Datenbank, sowie Informationen zum System und der 4D Server Anwendung.

Die Seiten Anwender und Prozesse zeigen jeweils die Anzahl der an die Datenbank angemeldeten Benutzer und die aktuell laufenden Prozesse an. In diesem Stadium sind keine Clients an die Datenbank angemeldet, die Anzahl der Anwender zeigt Null an. Standardmäßig werden zwölf Prozesse angezeigt. Diese Prozessse werden von der Datenbank-Engine (Kernel) und den in 4D Server integrierten Servern angelegt (Anwendungsserver, HTTP Server, SQL Server).

Wie geht es weiter?


Die Datenbank steht nun über das Netzwerk für die Anbindung von remote Anbindungen unter Windows und/oder auf Macintosh zur Verfügung. Sie ist jedoch noch nicht für HTTP Anbindungen verfügbar, da diese nicht standardmäßig zugelassen sind.

Weitere Informationen dazu finden Sie im nächsten Abschnitt Arbeitsstation an Server Datenbank anmelden. Sie lernen zuerst, wie Sie 4D im remote Modus anmelden, wie Sie die Struktur der Datenbank definieren und einige Datensätze in der Datenbank anlegen.


4D - Documentation   Français   English   German   Japanese   4D Server, Inhalt   Index   Back   Previous   Next